Marketagent/Trolley Wash Services: Ekelfaktor...
 
Marketagent/Trolley Wash Services

Ekelfaktor Einkaufswagen

Bruno Kelzer - unsplash.com

Laut einer Umfrage von Marketagent machen sich über 40 Prozent der Konsumenten in Österreich und Deutschland Sorgen um die Hygiene von Einkaufswägen.

"Oftmals befinden sich mehr Keime auf einem Einkaufswagen als auf einer öffentlichen Toilette", lautet das vernichtende Urteil von Prof. Dr. Reinier Mutters, dem ehemaligen Leiter der Krankenhaushygiene am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene der Phillips-Universität Marburg. Wie die Umfrage von Marketagent (n=1.002) im Auftrag von Trolley Wash Services ergeben hat, ekeln sich 40,8 Prozent der befragten 14-75-Jährigen davor, die Einkaufswägen im stationären Handel anzufassen. Der Griff ist dabei wenig überraschend der meistgenannte Teil, den die Kunden nicht berühren möchten - die Möglichkeit, selbst eine Desinfektion mit den im Handel angebotenen Hygienestationen vorzunehmen, ändert hier wenig. Aber auch das Gitter und der Kindersitz werfen für über 15 Prozent Fragen bezüglich der Hygiene auf. Dementsprechend wünschen sich 60 Prozent der Konsumenten eine Desinfektion der Wägen nach jedem Gebrauch, rund ein Viertel signalisiert sogar die Bereitschaft, dafür zu zahlen.

Generell zeigt sich, dass durch Corona das Bewusstsein für die Hygiene des Alltagsgegenstandes stark gestiegen ist: Zu Beginn des Jahres war dies noch für rund 12 Prozent ein sehr wichtiges Thema, während des Lockdowns ist der Wert auf über 27 Prozent gestiegen, mittlerweile liegt er mit 18 Prozent wieder deutlich niedriger aber über dem Pre-Pandemie-Niveau.
stats