McDonald´s: Gewerkschaft begrüßt Kurzarbeit
 
McDonald´s

Gewerkschaft begrüßt Kurzarbeit

McDonald's Österreich
Dank intensiven Gesprächen zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft vida, behalten zahlreiche Mitarbeiter ihre Jobs.
Dank intensiven Gesprächen zwischen dem Unternehmen und der Gewerkschaft vida, behalten zahlreiche Mitarbeiter ihre Jobs.

Riesenerleichterung bei den Mitarbeitern: McDonald’s Österreich bringt nach intensiven Gesprächen tausend Mitarbeiter in die Corona-Kurzarbeit.

9.600 Beschäftigte zählt die beliebte Fast-Food-Kette in Österreich und ist somit einer der größten Arbeitgeber. Yvonne Sekulin, Director Human Resources, und Karin Probst, Leiterin der Rechtsabteilung, von McDonald’s Österreich zeigen sich erfreut: "Wir begrüßen die rasch getroffenen Regelungen zur neuen Kurzarbeit und arbeiten eng mit den Sozialpartnern zusammen. Die unbürokratische Abwicklung und insbesondere die laufende Unterstützung seitens der Gewerkschaft vida helfen uns wichtige Arbeitsplätze zu sichern. Auch von Seiten der Mitarbeiter erhalten wir dazu sehr viel positive Resonanz. Wir freuen uns darauf, dank des Kurzarbeitsmodells bei Wiederaufnahme des Betriebs sehr rasch wieder mit einem hoch motivierten Team durchstarten zu können."
stats