McDonald’s: McDonald’s kocht und serviert neu
 
McDonald’s

McDonald’s kocht und serviert neu

McDonald’s
Andreas Schmidlechner, Managing Director von McDonald’s Österreich © McDonald’s
Andreas Schmidlechner, Managing Director von McDonald’s Österreich © McDonald’s

Ein neues Küchen- und Servicesystem bringt dem Systemgastronomie-Marktführer mehr Umsatz.

Nach 560 Mio. Euro im Vorjahr meldet McDonald’s wiederum ein Umsatzplus: 196 Restaurants, 175 McCafés erwirtschafteten 2015 576 Mio. Euro. Gemeinsam mit den 42 Francisenehmern hat man pro Restaurantstandort 150.000 Euro investiert. Geprägt hat das Jahr aber das neue Küchen- und Servicekonzept des Konzerns, das völlig neu gestaltet wurde.

Multiple-Point-Bestellsystem

Die Gäste bestellen und bezahlen an einem von drei möglichen Bestellpunkten: wie gewohnt an der Kassa, an einem der Kiosk-Selbstbedienungsterminals oder via Smartphone mit der Quick Mac App. Die Zubereitung der gewünschten Speisen in der Küche beginnt erst unmittelbar danach, so erhält der Gast ein noch frischeres Produkt. An den Selbstbedienungsterminals besteht auch die Option, zahlreiche McDonald’s-Produkte je nach persönlichem Geschmack zu variieren.

„Mit dem neuen Küchen- und Servicekonzept setzen wir auf kompromisslose Frische und Qualität. Für die Implementierung des neuen Bestellsystems wurde in unseren Restaurants der Küchenbereich neu organisiert. Damit können wir unsere Gäste ab sofort mit noch frischer zubereiteten Speisen verwöhnen als schon bisher. Das schmeckt man und das Feedback unserer Gäste ist hervorragend“, so Andreas Schmidlechner, Managing Director von McDonald’s Österreich.

Veggie und glutenfrei

Auch das vegetarische Angebot wurde 2015 ausgebaut, „Make it Veggie“, so heißt die Auswahl, die McDonald’s anbietet. Außerdem wurden österreichweit glutenfreie Burger eingeführt. Gemeinsam mit der erwähnten neuen Möglichkeit, sich seinen Wunschburger bei der Bestellung zusammenstellen zu können, folgt McDonald’s damit den neuesten Essenstrends. „Wir setzen weiterhin auf Innovation und Investition und stellen die kompromisslose Frische und höchste Qualität für unsere Gäste noch weiter in den Mittelpunkt“, gibt Andreas Schmidlechner die Richtung für 2016 vor.
stats