McDonald's Österreich: Rekordergebnis und amb...
 
McDonald's Österreich

Rekordergebnis und ambitionierte Ziele

McDonald's Österreich

McDonald's Österreich kann seine Position mit einem Umsatz- und Gästeplus 2019 weiter ausbauen. Für die kommenden Jahre sind weitere Expansionen und Digitalisierungsmaßnahmen sowie Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit angedacht.

Mehr als 400.000 Gäste täglich besuchten im vergangenen Jahr die 196 McDonald's Restaurants in Österreich. Das sind für die Fast Food-Kette erfreuliche Zahlen. Als besonders gelungen erwies sich jedoch das neu eingeführte McDelivery, mit denen das Unternehmen Haushalte in allen größeren Städten von Wien bis Dornbrin beliefert. Im vergangenen Jahr konnten der Umsatz in diesem Bereich verdoppelt werden und übertraf damit alle Erwartungen. Beliebtester Burger war 2019 übrigens der klassische Cheesburger, 28 Millionen Stück wurden hierzulande verkauft, aber auch das neue Veggie-Sortiment sowie die McCafés mit bewährter Barista-Qualität und dem neu eingeführten Bakery-Sortiment konnten bei den Gästen punkten.

Nach den Eröffnungen der McDonald's Restaurants in Neulengbach, Zams, Eferding und Gralla plant das Unternehmen bis 2025 über 20 neue Standorte. Dabei setzt der Fast Food-Spezialist auf digitale Services und Displays, welche die Bestellvorgänge vereinfachen sollen. Auch die McDonald's-App soll neue Features bekommen.

Einiges steht zudem in punkto Nachhaltigkeit auf dem Programm. So soll das im Vorjahr konkretisierte "Machhaltigkeits"-Konzept weiter forciert werden. Im Mittelpunkt stehen Herkunft und Qualität der Lebensmittel, Engagement für Familien, die Verantwortung als Arbeitgeber sowie alle Aktivitäten im Bereich Recycling und Umweltschutz. In diesem Sinne soll 2020 der Anteil an Verpackungen aus Papier und Karton von derzeit 70 Prozent durch neue Lösungen weiter reduziert und der Verzicht von Einwegplasitk erhöht werden. Bis 2025 sollen alle Gästeverpackungen aus erneuerbare, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen.
stats