MPreis: Medaillen für Brot von Therese Mölk
 
MPreis

Medaillen für Brot von Therese Mölk

Kathrin Auer
Gruppenfoto mit Goldmedaille: Vinschger-Laib, Spitzbaguette, Goldweckerl © Kathrin Auer
Gruppenfoto mit Goldmedaille: Vinschger-Laib, Spitzbaguette, Goldweckerl © Kathrin Auer

Die Teilnahme am internationalen Brotwettbewerb DLG 2017 war dieses Jahr wieder ein großer Erfolg für die Bäckerei Therese Mölk in Völs. Dieser Produktionsbetrieb von MPreis konnte gleich drei Goldmedaillen erringen.

Die höchste Auszeichnung in Gold erreichten der Vinschger-Laib mit Tiroler Brotklee, das Spitzbaguette und das Goldweckerl mit Quinoa. Abgesehen von den Goldmedaillen wurden alle eingereichten Backwaren wurden mit Medaillen prämiert. Nur einem überdurchschnittlich guten Lebensmittel erkennt die Expertenjury eine Medaille zu. Die Auszeichnung „DLG-prämiert“ wird ausschließlich an Produkte vergeben, die die strengen Qualitätskriterien – sorgfältige Rohstoffauswahl, optimale Verarbeitung und Zubereitung – erfüllen. Mit ihren internationalen Tests ist die DLG in der Qualitätsbewertung führend in Europa.

Die Silbermedaille gewannen folgende Brotprodukte der Bäckerei Therese Mölk: Reines Roggenbrot mit Natursauerteig 800 g; Topfenkornweckerl 105 g; Alpenspitz 85 g; Thereses Weißer aus dem Steinofen 600 g; Urkornbrot mit Emmer und Einkorn 500 g. „Ich freue mich über diese internationale Prämierung, die unsere Rückbesinnung auf die traditionelle Bäckerhandwerkskunst belohnt. Diese Anerkennung gebührt meinem engagierten Mitarbeiter-Team“, betont Mathias Mölk, Leiter der Bäckerei Therese Mölk.
stats