Manstein Verlag: Medien-Zukunftspreis 2014 ve...
 
Manstein Verlag

Medien-Zukunftspreis 2014 vergeben

FastCast
Bei FastCast werden ca. 70 Sekunden lange Videobeiträge an Ort und Stelle gefilmt, geschnitten und online gestellt. © FastCast
Bei FastCast werden ca. 70 Sekunden lange Videobeiträge an Ort und Stelle gefilmt, geschnitten und online gestellt. © FastCast

dossier.at, FastCast und Dieter Zirnig von neuwal.com – so heißen die drei Projekte, die aus 30 Einreichungen für den Medien-Zukunftspreis 2014 von einer achtköpfigen Jury ausgezeichnet wurden.

Der Medien-Zukunftspreis ist eine Initiative des Manstein Verlags und seiner Partner für die Medien- und Wirtschaftswelt in Österreich. Die Verleihung der Trophäen und die Präsentationen der Siegerprojekte fand nun im Rahmen der Österreichischen Medientage (16. bis 18. September 2014) statt.
dossier.at ist die erste gemeinnützige Redaktion für investigativen Journalismus sowie für Datenjournalismus im deutschsprachigen Raum. Die Finanzierung erfolgt über Spenden, Stipendien, Recherche- sowie Lehraufträge, über Kooperationen mit etablierten Medien. Auf die Finanzierung durch Werbung oder öffentliche Gelder verzichtet man. Seit dem Start im Oktober 2012 hat sich das Rechercheteam von dossier.at verdoppelt und es wurden Rechercheaufträge von BBC oder Stern durchgeführt. Aktuell sorgen Florian Skrabal und sein dossier.at-Team mit einem Dossier über die Gründungsgeschichte und die politischen Verflechtungen der Gratiszeitung Heute für Aufsehen.
Weiters prämiert wurde mit FastCast eine neue journalistische Arbeitsweise zur Videoberichterstattung in Echtzeit, die von Harald Hackenberg und dem Team seiner Firma F5 entwickelt wurde. Die circa 70 Sekunden langen Beiträge werden an Ort und Stelle gefilmt, geschnitten und bei Partnern online gestellt. Alleine 2014 wurden mehr als 1.000 Videobeiträge produziert und Medienpartnern zur Verfügung gestellt. Sieben Journalisten und vier Techniker sind bereits an Bord.
Ebenfalls ausgezeichnet wurde Dieter Zirnig. Er ist Initiator und Chefredakteur von neuwal.at, ein rein digitales Medium zur Förderung von politischer Bildung. Mittels neuer digitaler Formate, Analysen und Dialogformen bereichert neuwal.at den politmedialen Diskurs in Österreich.
stats