40 Jahre Metro C&C Österreich: Metro forciert...
 
40 Jahre Metro C&C Österreich

Metro forciert Kundennähe

Metro C&C Österreich GmbH
© Metro C&C Österreich GmbH
© Metro C&C Österreich GmbH

Metro Cash & Caryy Österreich will sein 40-jähriges Bestandsjubiläum im Jahr 2011 nutzen, Kundenservice und Zustelldienste weiter massiv auszubauen. Auch die Eigenmarken sollen forciert werden und in den kommenden zwei Jahren einen Umsatzanteil von 23 Prozent erreichen.

„Die Nähe zum Kunden ist unsere oberste Priorität. Wir werden weitere Zustellhallen errichten, den Außendienst personell aufstocken und in die Online-Schiene investieren“, kündigt Metro Österreich General Hans Gerhard Degen an.

Die Jubiläumsfeiern werden schon zu Jahresbeginn mit einer Reihe von Aktionen eingeleitet, so u.a. mit eigenen 40-er Angeboten (minus 40 Prozent, 40 Euro Artikel), 40-Euro-Gutscheinen beim Einkauf von 400 Euro in ersten drei Monaten, mit neuen Mitarbeiterrabatten, Sparaktionen bei Eigenmarken, Rabatten auf große Warenbereiche und als Schwerpunkt – mit dem Start einer Dauertiefpreisaktion für jeweils 400 Food & Non Food Artikel. An den Happy Days gibt es beispielsweise 20 Prozent Rabatt auf Kerzen, Leuchten & Leuchtmittel (22.1.) oder 20 Prozent auf Gläser, Besteck und Porzellanserien (29.1.2011).

Gestärkt für erfolgreichen Start ins Jubiläumsjahr



Metro geht laut Degen nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2010 gestärkt ins Jubiläumsjahr. Strategisch steht das „Zugpferd“ Zustellung im Mittelpunkt, das dem Unternehmen künftig zweistellige Umsatzzuwachsraten bescheren wird. Zehn weitere Zustellhallen sollen in den nächsten Jahren österreichweit errichtet werden, um die flächendeckende Versorgung sicherzustellen. Die Anzahl der Außendienstmitarbeiter wird im selben Zeitraum verdoppelt, ebenso massiv aufgestockt wird das METRO Call Center für die telefonische Entgegennahme von Kunden-Bestellungen.

Hand in Hand mit dem Ausbau der Zustellung wird das Online-Bestellportal für Zustellkunden vorbereitet. Der Webshop auf www.metro.at bietet in Kürze Bestellzugriff auf das gesamte Sortiment von METRO Österreich – über 48.000 Artikel – und die Garantie, dass Bestellungen binnen 24 Stunden vor der Haustür sind.

Bedeutung von Eigenmarken steigt



Ein zweiter wichtiger Umsatzbringer mit konzernweiter strategischer Bedeutung sind die Eigenmarken. „Sie sollen künftig bis zu 23 Prozent zum Gesamtumsatz beisteuern“, erläutert Degen, aktuell sind es 15 Prozent. „Gastronomie- und Gewerbekunden erhalten mit den Metro-Eigenmarken gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine preislich interessante Alternative“, sagt Degen. Produkte aus der „Horeca Select“- Range sind so bis zu zehn Prozent günstiger als A-Marken. „Insgesamt können wir bereits 850 „Horeca Select“ Artikel anbieten. Das ist im C&C-Bereich einzigartig.“

Metro konzentriert sich aktuell auf sechs Eigenmarken. „Aro“ ist die Preiseinstiegsmarke im Food- und Nonfood- Bereich mit mehr als 650 Artikeln, „Horeca Select“ stellt eine umfassende Food- und Nonfood- Sortimentspalette für den Hotellerie-, Restaurant- und Catering-Bereich dar. „Fine Food“ ist ein hochwertiges Lebensmittel-Sortiment für Händler zu Top-Preisen. „Rioba“ bietet ein exklusives Profi-Sortiment für Bars und Cafés, vom aromatischen Kaffee bis zu schmackhaften Cocktail-Sirups. Die Hotel-Linie „H-Line“ ist eine Komplettlösung für Hotels, Pensionen und Restaurants, vom portionierten Duschgel bis zum Kaffeeobers für das Frühstücksbuffet. Im Nonfood- Bereich ist stärkste Eigenmarke „Sigma“, die das gesamte Office-Sortiment für ein Unternehmen abdeckt.
stats