Metro Österreich: Metro ist jetzt „regionah“
 
Metro Österreich

Metro ist jetzt „regionah“

Fotostudio MCCAT
© Fotostudio MCCAT
© Fotostudio MCCAT

Mit der Einführung eines neuen Labels fördert Metro jetzt österreichische Produzenten und Produkte.

Mit dem Label „Regionah“ kennzeichnet Metro jetzt 1.800 Produkte regionaler Lieferanten, 190 sind es insgesamt – wobei jeder Markt sein klar erkennbares regionales Sortiment hat, das Zug um Zug erweitert wird. Der CEO von Metro Österreich, Xavier Plotitza, sagt zu dieser Entscheidung: „Gewünschte Produkte aus der unmittelbaren Umgebung – aus der Heimat – verfügbar zu machen und ihre Herkunft transparent ‚auszuzeichnen‘. Das ist für uns gelebte Kunden- und Serviceorientierung. Daher tragen unsere aktuell 1.800 regionalen Produkte nun das ‚Regionah‘-Label, durch das der Kunde sofort weiß, was er kauft.“

Die Kritierien, denen ein Produkt entsprechen muss, das mit dem „Regionah“-Label kennzeichnet ist, sind streng und zu 100 Prozent transparent: Das Produkt stammt von Lieferanten im Umkreis von 100 km um einen der 12 Metro-Großmärkte; das Unternehmen ist ein Kleinbetrieb mit weniger als 50 Mitarbeitern; Ursprung, Herkunft und Lieferant müssen aus Österreich sein. Den regionalen Lieferanten wird u.a. via Metro-Website eine Online-Plattform gegeben, um ihre Produkte, ihr Unternehmen und ihre Philosophie zu präsentieren. Mehr dazu unter Regionah.
stats