Metro / Reine Lungau: Metros neues Rindfleisc...
 
Metro / Reine Lungau

Metros neues Rindfleisch

Metro / Reine Lungau
Kühe auf einer Lungauer Weide © Metro / Reine Lungau
Kühe auf einer Lungauer Weide © Metro / Reine Lungau

Metro bezieht jetzt nicht nur Milch, sondern auch Fleisch von Kühen aus dem Salzburger Biosphärenpark „Reine Lungau“.

Das folgende Zitat von Metro-Österreich-CEO Arno Wohlfahrter fasst die Idee genau zusammen: „Durchs Reden entstehen oft ganz wunderbare Ideen: Nach einem Gespräch mit der SalzburgMilch GmbH und weil es Metro ein Herzensanliegen ist, Regionalität zu fördern war schnell klar, dass nicht nur die Milch, sondern auch das Fleisch der Milchkühe aus dem Biosphärenpark ‚Reine Lungau‘ im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft genutzt werden muss. Ein tolles Projekt, nicht nur für die Landwirte, sondern auch für Tiere selbst, die nach dem Abmelken noch eine Zeit ein richtig gutes Leben führen dürfen; was man natürlich auch am Fleisch schmeckt.“

Milch und Fleisch werden von 40-Biosphärenpark-Landwirten gemeinsam mit Metro vermarktet. Der Salzburger Lungau ist einer von 3 Biosphärenparks in Österreich. Die Bewirtschaftung erfolgt unter Berücksichtigung des Naturschutzes. Im Schnitt leben auf einem Lungauer Bauernhof zwölf Kühe. Sie werden zu 100 Prozent natürlich gefüttert, denn es gibt auf den Almen bestes Grünfutter, feinste Wiesenkräuter und eigens angebautes Getreide. Die Weiden liegen alle auf mindestens 1.000 Metern Seehöhe. Nach dem Abmelken, also wenn die Kuh ist nicht mehr für die Milchproduktion geeignet ist, werden die Tiere noch etwa drei bis vier Monate weiter gefüttert, bis sie eine gewisse Fettstufe erreicht haben. Durch dieses angefütterte intramuskuläre Fett wird das Fleisch besonders zart und hat einen angenehmen eigenen Geschmack. Das Fleisch der „Reine Lungau“-Kühe ist ab dem 1. Oktober nur bei Metro Salzburg erhältlich.

Reine Lungau
stats