Migros: Depot-Verkauf erfolgreich abgeschloss...
 
Migros

Depot-Verkauf erfolgreich abgeschlossen

Der bisherige Geschäftsführer und Minderheitsgesellschafter Christian Gries wurde mit 13. Dezember 2019 Alleineigentümer der Gries Deco Gruppe, Muttergesellschaft der Depot Einrichtungs- und Dekorationsgeschäfte.

Im Jahr 2009 übernahm der Migros Genossenschaft Bund (MGB) zuerst teilweise und im Jahr 2012 dann mehrheitlich die Gries Deco Gruppe. Zuletzt befanden sich 90 Prozent des im deutschen Niedernberg (Bayern) beheimateten Unternehmens im Besitz von Migros. Zehn Prozent hielt die Christian Gries GmbH, die nun mit Stichtag 13. Dezember 2019 sämtliche Migros-Anteile übernahm. Außerdem wurde die Christian Gries GmbH 100-Prozent-Eigentümer der Depot CH AG.

Über den genauen Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart, obwohl Migros in einer Aussendung betont, auf die Rückforderung eines seit 2009 gewährten Dahrlens an die Gries Deco Gruppe zu verzichten. Dieser Schritt wird laut eigener Aussage das Migros Gruppenergebnis 2019 in der Größenordnung von 400 Millionen Franken (rund 364 Millionen Euro) belasten.

Am 27. Juni 2019 startete Migros den Verkaufsprozess der Gries Deco Gruppe, in der Folge führte man Gespräche mit verschiedenen Investoren und erteilte nun schließlich der Gründerfamilie im Zuge eines Management-Buyouts den Zuschlag. Christian Gries leitet das Unternehmen seit dem Jahr 2000 in dritter Generation.

Migros hatte in den letzten Jahren stark in die Expansion des Depot-Filialnetzes investiert. So wuchs die Geschäftsanzahl seit dem Jahr 2009 von 109 auf aktuell 500 Standorte (D: 402, A: 60, CH: 38), der Umsatz von 83 Mio. auf 480. Mio. Euro im Jahr 2018. Dennoch sah man nun zu geringe Synergien des Dekorations- und Einrichtungsgeschäfts mit dem Kerngeschäft der Migros und entschied sich zum Verkauf.

Die jetzt erfolgte Trennung von den Depot-Anteilen ist Teil eines größeren Verkaufsprogramms von Migros. Sechs Interio-Läden hat Migros bereits an den Möbelkonzern XXXLutz verkauft. Die E-Bike-Tochter M-Way wurde an die Swiss E-Mobility Group veräußert. Ein großer offener Brocken ist noch der Verkauf der Globus Warenhäuser. Hier rechnet Migros mit einem Abschluss in der ersten Jahreshälfte 2020.

stats