Hofer: Mit Hofer den eigenen CO₂-Fußabdruck b...
 
Hofer

Mit Hofer den eigenen CO₂-Fußabdruck berechnen

Hofer
Der eigene CO₂-Fußabdruck kann unter www.co2-rechner.at geprüft werden © Hofer
Der eigene CO₂-Fußabdruck kann unter www.co2-rechner.at geprüft werden © Hofer

Seit Jänner 2016 arbeitet Hofer zu 100 Prozent CO₂-neutral. In die Berechnung des CO₂-Fußabdrucks bezieht das Unternehmen sämtliche Betriebsprozesse mit ein. Das Ministerium für ein lebenswertes Österreich hat nun mit Unterstützung von Hofer, des Forums Umweltbildung und der Universität für Bodenkultur Wien einen webbasierten CO₂-Rechner lanciert.

Der CO₂-Fußabdruck (die CO₂-Bilanz) ist ein Maß für den Gesamtbetrag von Kohlenstoffdioxid-Emissionen, der über die Lebensstadien eines Produkts entsteht und alle damit verbundenen direkten oder indirekten Aktivitäten einschließt. Es gibt noch keine anerkannte Definition, deswegen sind vorerst verschiedene Berechnungsmethoden möglich. Der Output einer solchen Berechnung ist nach Wikipedia dieser: »Kohlenstoffdioxid-Emissionen (gemessen in CO₂) und Treibhausgas-Emissionen (gemessen in CO₂-Äquivalenten) werden oft in Tonnen pro Jahr – oder bei Fahrzeugen in Gramm pro Kilometer – angegeben.«




Hofer selbst arbeitet seit Anfang 2016 CO₂-neutral. Möglich machen dies der Einsatz von Grünstrom aus Österreich, zahlreiche Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen sowie die Unterstützung von Klimaschutzprojekten. Mit der dazugehörigen Projekt-2020-Initiative „Wir arbeiten CO₂-neutral“ zeigt Hofer seinen Kundinnen und Kunden, wie der eigene CO₂-Fußabdruck verringert werden kann. Der metaphorische Begriff des CO₂-Fußabdrucks wird immer wichtiger, weil er mithelfen kann, die Klimaauswirkungen von Produkten, Dienstleistungen und anderen Alltagsereignissen zu ergründen. Nur so lassen sich derzeit deren Klimaauswirkungen verringern.




Hofers CO₂-Rechner




Wie groß dieser Fußabdruck überhaupt ist, kann ab sofort mit wenigen Klicks nachgeprüft werden
– und zwar mit dem CO₂-Rechner unter www.co2-rechner.at. Finanziert vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich (BMLFUW) mit Unterstützung von Hofer und umgesetzt vom Forum Umweltbildung gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien, gibt der Rechner Aufschluss über wichtige Klimaschutz-Fragen. Userin und User können mit Leichtigkeit herausfinden, wie hoch ihr CO₂-Fußabdruck im Vergleich zum Durchschnitt ist und in welchen Bereichen es noch Einsparungspotenzial gibt, um damit einen individuellen Beitrag zum Schutz des Klimas zu leisten. 
stats