Hofer: Mit Hofer nach Irland
 
Hofer
Günther Helm (Generaldirektor Hofer KG), Bettina Hauser (Regionalverkaufsleiterin) und Michael Kronegger (Hauptgeschäftsführer Hofer KG). © Hofer
Günther Helm (Generaldirektor Hofer KG), Bettina Hauser (Regionalverkaufsleiterin) und Michael Kronegger (Hauptgeschäftsführer Hofer KG). © Hofer

Der Discounter fördert den internationalen Austausch seiner Führungskräfte mit bis zu zweijährigen Entsendungsprogrammen. Im März verschlägt es die Regionalverkaufsleiterin Bettina Hauser nach Irland zu Aldi.

Hofer-Regionalverkaufsleiterin Bettina Hauser aus Zams in Tirol zieht Anfang März nach Irland. Dort wird Hauser die nächsten zwei Jahre berufliche Erfahrungen bei Aldi (Aldi Süd) sammeln. Für die 27-jährige, die derzeit vier Filialen im Großraum Innsbruck betreut, geht mit der Entsendung ein großer Traum in Erfüllung. „Interessante Menschen, eine andere Kultur und ein länderübergreifender Erfahrungsaustausch mit den Kollegen vor Ort. Ich wollte immer schon ins Ausland und finde es toll, dass mein Arbeitgeber mir diese Möglichkeit bietet“, so Hauser. Nach dem Auslandsaufenthalt ist Hauser ein Job im Hofer-Management sicher, so das Unternehmen.

Im Rahmen des Entsendungsprogramms unterstützt Hofer seine Mitarbeiter und bietet ihnen, neben ausführlichen Informationen über die Arbeitsbedingungen in Irland und interkulturellen Trainings, auch umfangreiche Unterstützung bei der Reisevorbereitung. Hofer übernimmt außerdem sämtliche Kosten für Flugtickets, Gepäcktransport sowie für Makler, Steuer- und Rechtsberatung, heißt es in einer Aussendung. Zudem soll ein persönlicher Mentor vor Ort ein gelungenes Ankommen sicherstellen und den Neo-Managern zur Seite stehen.
stats