Hofer: Mit "Krummen Dingern" die Lebensmittel...
 
Hofer

Mit "Krummen Dingern" die Lebensmittelverschwendung bekämpfen

Der 2. Mai ist seit einigen Jahren der "Tag der Lebensmittelverschwendung". Dieses Datum wurde nicht zufällig gewählt. Laut WWF geht nämlich weltweit ein Drittel aller produzierten Lebensmittel jährlich auf dem Weg vom Feld zum Teller verloren. Sprich rein rechnerisch werden alle bis zum 2. Mai produzierten Lebensmittel ungenutzt verschwendet.

Seit 2017 spenden alle Hofer-Filialen Österreichs überschüssige Lebensmittel an soziale Organisation
© Hofer
Seit 2017 spenden alle Hofer-Filialen Österreichs überschüssige Lebensmittel an soziale Organisation
Seit Sommer 2018 bietet Hofer Gemüse, das nicht den optischen "Schönheitsidealen" entspricht, unter
© Hofer
Seit Sommer 2018 bietet Hofer Gemüse, das nicht den optischen "Schönheitsidealen" entspricht, unter
In Österreich spricht der WWF davon, dass rund 577.000 Tonnen Nahrungsmittel pro Jahr im Müll landen. Somit könnte nur mit den verschwendeten Lebensmitteln die gesamte Bevölkerung Kärntens für ein Jahr ernährt werden.

Den "Tag der Lebensmittelverschwendung" nahm nun Hofer zum Anlass, auf seine zahlreichen Initiativen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln hinzuweisen. Konkret nennt man exakte Mengenplanung und effiziente Logistik nicht nur als Schlüssel für höchste Frische, sondern auch für eine lange Haltbarkeit der Produkte. "In den Filialen bestellen erfahrene Mitarbeiter die Waren von Hand und nicht mittels Computerprogramm, wodurch Mengen punktgenau kalkuliert und Überschüsse vermieden werden", heißt es in einer Hofer-Aussendung. Weiters erwähnt man, dass seit dem Jahr 2017 alle Hofer-Filialen Österreichs überschüssige Lebensmittel an soziale Organisationen spenden. Zudem bietet man seit dem Sommer 2018 geschmacklich einwandfreies, jedoch optisch den "Schönheitsidealen" nicht entsprechendes Gemüse unter der Bezeichnung "Krumme Dinger" zum Verkauf an. Das "Krumme Dinger"-Angebot umfasst aktuell biologische Feldgurken, Zucchini, Tomaten und Paprika.
stats