Spar: Mitnehm-Box bei der Feinkost
 
Spar

Mitnehm-Box bei der Feinkost

Spar - Eva trifft
Durch ein spezielles Tablett kommt die selbst mitgebrachte Box nicht mit der Feinkost-Einrichtung in Berührung.© Spar - Eva trifft
Durch ein spezielles Tablett kommt die selbst mitgebrachte Box nicht mit der Feinkost-Einrichtung in Berührung.© Spar - Eva trifft

Wurst, Käse und Fleisch können bei Spar, Eurospar und Interspar in selbst mitgebrachten Behältern gekauft werden.

Lange war es als Kunde wegen den Hygienevorschriften nicht möglich, Feinkost-Waren in selbst mitgebrachten Behältern zu kaufen. Das ändert sich nun bei Spar, Eurospar und Interspar. Ermöglicht wird das durch spezielle Tabletts, durch die Container nicht mit der Theke, Waage oder dem Besteck in Berührung kommen. "Wir haben dieses System in drei steirischen Filialen getestet und sehr viele positive Rückmeldungen von Kundinnen und Kunden erhalten, die bewusst an Bedientheken einkaufen, um Verpackung im Vergleich zur Selbstbedienung zu sparen. Nach dem erfolgreichen Test und mit Zustimmung der Lebensmittelbehörden kommt dieses System zukünftig in ganz Österreich zum Einsatz", so Hans K. Reisch, SPAR-Vorstandsdirektor für Filialen.

Und so funktioniert es:

  1. Kunden legen die saubere Box geöffnet auf das bereitgestellte Tablett.
  2. Mitarbeiter stellen das Tablett mit der Box auf die Waage und stellen die Waage auf Null.
  3. Mitarbeiter füllen das gewünschte Produkt in die Box, ohne diese dabei zu berühren.
  4. Die Kunden erhalten die Box wieder am Tablett über die Theke gereicht und verschließen sie selbst.
  5. Kunden kleben das Etikett selbst auf die Box.
stats