RegioPlan Consulting: Moskau - die Stadt der ...
 
RegioPlan Consulting

Moskau - die Stadt der 200 Shopping Center

Foto: Immofinanz
Das Golden Babylon Rostokino im Eigentum der Immofinanz Gruppe ist eines von sechs Mega-Centern in Moskau mit einer Größe von über 100.000 Quadratmetern© Foto: Immofinanz
Das Golden Babylon Rostokino im Eigentum der Immofinanz Gruppe ist eines von sechs Mega-Centern in Moskau mit einer Größe von über 100.000 Quadratmetern© Foto: Immofinanz

Die Shopping Center-Landschaft Moskaus ist sehr vielfältig, aber nicht alle Konsumtempel funktionieren perfekt. Deshalb ist nicht nur mit der Entwicklung neuer Objekte, sondern auch mit der Optimierung bestehender Center noch viel zu verdienen.

Moskau ist nicht nur die Stadt der Zwiebeltürme, sondern auch die Stadt der 200 Shopping Center. Entsprechend vielfältig ist die Einkaufszentren-Landschaft: Es gibt Center in allen Größenklassen, mit Nahversorgungs-, Bezirks-, regionaler oder überregionaler Funktion, für wohlhabende und für weniger wohlhabende Konsumenten.

Einen Besuch wert ist beispielsweise das Center Vegas im Süden der russischen Metropole: Neu, groß, glitzernd und mit einem guten Branchenmix für Klein und Groß, für gut betuchte und weniger kaufkräftige Kundschaft. Das Center ist trotz seiner Größe von über 100.000 Quadratmetern sehr übersichtlich und hat einen guten Grundriss.

Weitere fünf Mega-Center in der Größe von jeweils mehr als 100.000 Quadratmeter gibt es in Moskau, drei davon gehören dem international bedeutenden Player Ikea, eines, das Golden Babylon Rostokino, dem österreichischen Investor Immofinanz.

Die Gesamtfläche der rund 200 bestehenden Center beläuft sich in Summe auf etwa fünf Millionen Quadratmeter, bei einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von rund 6.500 Euro im Jahr (Österreich: 19.300 Euro pro Kopf und Jahr). Über 30 neue Projekte werden laut RegioData Research aktuell kolportiert.

Moskau wächst auf 20 Millionen Einwohner



Die russische Hauptstadt zählte im Jahr 2010 11,5 Millionen Einwohner und war damit genau so groß wie so manches europäische Land insgesamt. Die genaue Einwohnerzahl der Metropole zu bestimmen, ist sehr schwierig: Die Stadt ist in den vergangenen Jahrzehnten enorm gewachsen, viele Bewohner Moskaus sind nicht gemeldet. Mit 1. Juli 2012 wurden weitere Gemeinden südwestlich der Stadt eingegliedert, so dass die Bevölkerungszahl nun auf rund 20 Millionen Einwohner wachsen soll. In diesem Gebiet sollen jetzt neue Regierungsgebäude, ein Finanzzentrum sowie Wohnungen für Millionen von Menschen entstehen. Gerade hier sind laut RegioPlan Consulting auch die Investitionspotenziale für den Einzelhandel groß.
stats