MPreis: MPreis feiert 45. Jubiläum
 
MPreis

MPreis feiert 45. Jubiläum

MPreis/Lukas Schaller
In den Mpreis-Märkten mit moderner Architektur trifft Tradition auf Innovation.© MPreis/Lukas Schaller
In den Mpreis-Märkten mit moderner Architektur trifft Tradition auf Innovation.© MPreis/Lukas Schaller

Nahversorger aus Tirol blickt auf eine langjährige Geschichte zurück, seit 1974 werden die "Therese-Mölk-Geschäfte" als MPreis geführt.

Das "M" in MPreis steht für "Mölk", eine Hommage an die Wurzeln des Familienunternehmens, welches sein 45-jähriges Bestehen feiert. Dabei reicht die Geschichte der Supermarkt-Kette sogar bis 1920 zurück, damals nahm das Unternehmen unter dem Namen "Therese Mölk" in Innsbruck seinen Anfang. Bereits 1929 gab es 11 Filialen, eine Bäckerei sowie eine Molkerei. Mit der Umbenennung in MPreis 1974 gab es eine zweite Geburtsstunde, mit der weiter expandiert wurde. 1998 konnte der 100. Standort eröffnet werden, heute sind es 277 in Tirol, Salzburg, Kärnten und Südtirol. Im gesamten Unternehmen sind mehr als 6.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Mit einer klaren Marktstrategie ist MPreis besonders in ländlichen Gemeinden der Alpenregion als moderner Nahversorger vertreten. Dafür wird auf hohe Produktqualität und architektonisch ansprechende Designs der Märkte gesetzt. Das Unternehmen sieht sich selbst im Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation. Ein Spagat, der sich auszahlt: 2017 und 2018 wurde MPreis mit dem Trigos-Preis für Corporate Social Responsibility ausgezeichnet. Auch die täglichen Kunden - 200.000 - werden als Bestätigung für die Strategie gesehen.

Das 45. Jubiläum von MPreis wird mit Angeboten und Gewinnspielen für die Kunden gefeiert. Neu sind auch die "Mdays", welche ab Jänner ein neues Angebotsformat darstellen.
stats