MPreis: MPreis meldet Umsatzsteigerung
 
MPreis

MPreis meldet Umsatzsteigerung

David Schreyer
Außenansicht der MPreis-Filiale in der Innsbrucker Franz-Fischer-Straße 8 © David Schreyer
Außenansicht der MPreis-Filiale in der Innsbrucker Franz-Fischer-Straße 8 © David Schreyer

Das Tiroler Familienunternehmen MPreis erzielte 2017 mit 877 Millionen Euro – Umsatzsteigerung um 4,1 Prozent – sein bisher bestes Umsatzergebnis.

MPreis hat sich durch innovative Konzepte und außergewöhnliches Design zusammen mit einem ausgewählten Sortiment zu günstigen Preisen eine Sonderstellung im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel erarbeitet. Mit dieser Strategie hat der Tiroler Supermarkt in den letzten Jahren auch behutsam in benachbarte Bundesländer wie Salzburg, Kärnten und Vorarlberg expandiert.

Man eröffnete 2017 vier neue Filialen: Zwei in Salzburg, eine in Tirol und eine in Südtirol. Zahlreiche Filialen wurden umgebaut und modernisiert. Aktuell betreibt MPreis 263 Märkte im Alpenraum Tirol, Salzburg, Kärnten und Südtirol. Bis zu 150.000 Kunden kaufen täglich dort ein. MPreis hat ein breites Angebot an Lebensmitteln aus der Region und wird von zahlreichen kleinen, regional verankerten Betrieben beliefert.

Das Unternehmen pflegt eine intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Tiroler Bio-Bergbauern. Unter der Marke „Bio vom Berg“ werden laufend neue Produkte wie zuletzt etwa das erste Tiroler Bio-Bier entwickelt. Zu den 250 Tiroler Lieferanten zählen 130 Obst- und Gemüsebauern sowie eine steigende Zahl an Bio-Bauernhöfen. Bereits über 1.000 Bio-Produkte sind bei MPreis dauerhaft erhältlich.
stats