MPreis: Reinigungsmittel zum Nachfüllen
 
MPreis

Reinigungsmittel zum Nachfüllen

MPreis

Unter dem Motto "Wiederverwenden statt verschwenden" setzt MPreis nun in einem Markt in Innsbruck eine Nachfüllstation für regional erzeugte Eco-Reinigungsmittel ein.

MPreis startet einen Versuch, Mehrweg-Gebinde auch bei Reinigungsmitteln einzusetzen. Die "Nachfüllerei" ist seit Mitte September im Markt in der Innsbrucker Franz-Fischer-Straße 8 in Betrieb. Die neue Mehrwegidee ist eine Nachfüllstation mit vier verschiedenen umweltfreundlichen Reinigungsmitteln – vom Waschmittel über Glasreiniger und Handspülmittel bis zum Universalreiniger. Wegen der einfacheren Handhabung und des wesentlich geringeren Gewichtes kommen hier Kunststoff-Flaschen zum Einsatz. Sie bestehen aus langlebigem, recyclingfähigem Material, können von den Kunden für einen geringen Betrag erworben und dann viele Male wiederbefüllt werden.

Nicht nur die wiederverwendbare Verpackung, auch die Reinigungsmittel selbst sind umweltfreundlich. Das Waschmittel ist von der Umweltberatung zertifiziert, die anderen Reiniger tragen sogar das EU-Ecolabel, das nicht nur die Umweltfreundlichkeit bestätigt, sondern auch die Wirksamkeit im Vergleich zu mindestens drei konventionellen Produkten. Alle Reiniger kommen von der Firma Hollu in Zirl, werden also in unmittelbarer Nähe der MPreis Zentrale und der Nachfüllstation hergestellt.

"Wenn die Nachfüllerei guten Anklang findet, könnte dieses Konzept auch in andere MPreis Märkte integriert werden. Mit Offenheit und der Bereitschaft, Gewohntes hinter sich zu lassen könnte gelingen, was bei vielen Getränken in Pfandflaschen seit Langem üblich ist: Gebinde einpacken, gezielt nachfüllen und wiederverwenden", so Geschäftsführer Peter Paul Mölk.

stats