Drogerie Müller: Müller mischt wieder im Eink...
 
Drogerie Müller

Müller mischt wieder im Einkauf mit

Müller
Erwin Müller © Müller
Erwin Müller © Müller

Erwin Müller, der Inhaber des Drogeriewarenhändlers Müller mischt wieder stärker im Unternehmen mit. Grund ist der Rückzug der Top-Managerin Elke Menold und weitere Personalrochaden im Konzern.

Der Inhaber der Drogeriefilislisten Erwin Müller nimmt wichtige Aufgaben wie den Einkauf wieder verstärkt selbst in die Hand. Er soll nach Information des CASH-Schwesterblattes LZ bereits erste Treffen mit Lieferanten selbst geleitet haben. Darin forderte er "Ausgleichsforderungen". Aufgrund der zunehmenden Preiskämpfe im deutschen Handel leidet Müller unter Margenverlust, heißt es.

Seine Mitgeschäftsführerin Elke Menold will, so heißt es, Zuständigkeiten abgeben. Unternehmenskennern zufolge sei die Managerin zunehmend genervt, zwischen dem Inhaber und dem Management schlichten zu müssen und zieht sich daher zurück. Die Parfümerieexpertin gilt als rechte Hand von Erwin Müller und übernahm in den letzten Jahren immer mehr Schlüsselfunktionen im Unternehmen, weil zahlreiche Topmanager den Ulmer Drogeriekonzern verlassen hatten. Zuletzt war Menold unter anderem für Einkauf, Marketing, Vertrieb, Parfümerie und Personal zuständig.

Der 84-Jährige Müller hat mit einer hohen Fluktuation im Management zu kämpfen. Aufgrund seines Führungsstils haben bereits zahlreiche Manager das Handtuch geworfen. So haben 2016 Oliver Commentz, Leiter Marketing & E-Commerce, und Andreas Oerter, Einkaufsleiter International, das Unternehmen verlassen. Beide Manager waren erst 2014 beziehungsweise 2015 zu Müller gestoßen.

Auch in anderen Abteilungen kommt es zu Personalrochaden. Durch den Rückzug Menolds könnte Müller wieder gezwungen sein Spitzenpositionen im Unternehmen neu zu besetzen und eine Nachfolgeregelung für sein Unternehmen zu forcieren.

Müller bietet Parfüm, Drogeriewaren, Spielzeug und CDs an. © Müller
Müller
Müller bietet Parfüm, Drogeriewaren, Spielzeug und CDs an. © Müller
stats