WKO: Nachhaltiger Schulstart
 
WKO

Nachhaltiger Schulstart

pixabay.com - Free-Photos
© pixabay.com - Free-Photos
© pixabay.com - Free-Photos

Die Initiative "Clever einkaufen für die Schule" forciert klimafreundliche Artikel.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus nutzt den Schulstart, um mehr Bewusstsein für klimafreundliche Artikel im Papier- und Schreibwarenhandel zu schaffen. "Allen Eltern, die Schulsachen für ihre Kinder einkaufen, bieten wir mit der Initiative ‚Clever einkaufen für die Schule‘ eine praktische Hilfe bei der Auswahl umweltfreundlicher und nachhaltiger Schulartikel. Wer schon beim Kauf etwa auf das Österreichische Umweltzeichen achtet, kann sicher sein, im Sinne der Kinder und unserer Umwelt die richtige Wahl getroffen zu haben", so Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek.

Für die Initiative wurde eine Liste mit 4.400 empfohlenen Artikeln veröffentlicht, die auf schuleinkauf.at eingesehen werden kann. Da die Kampagne bereits im 11. Jahr läuft, gibt es bereits entsprechend viele Kooperationspartner im Handel. Andreas Auer, Obmann des Bundesgremiums des Papier- und Spielwarenhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), sagt dazu: "Der Handel in Österreich ist mit der steigenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Schulartikeln direkt konfrontiert und stellt ungebrochenes Interesse der Verbraucherinnen und Verbraucher fest."

Im September werden knapp 1,2 Millionen Schüler ins neue Jahr starten, davon 80.000 Tafelklassler. In Summe werden für Schulbedarf in Österreich jährlich rund 250 Millionen Euro ausgegeben.
stats