Lidl: Nachhaltigkeit auch im Preiseinstieg
 
Lidl

Nachhaltigkeit auch im Preiseinstieg

Dass Nachhaltigkeit auch durchaus im Preiseinstiegssegment eine Rolle spielt, stellt Lidl derzeit eindrucksvoll mit seinen absatzmäßig am stärksten performenden Schokoladetafeln der Marke Fin Carré unter Beweis, die alle mit dem international anerkannten UTZ-Certified-Siegel versehen sind.

Damit kommt dem Handelsunternehmen, das Schokolade mit nachhaltig zertifiziertem Kakao für jede Käuferschicht leistbar machen will, eine Vorreiterrolle zu, denn hierzulande ist Lidl laut eigenen Angaben der einzige Anbieter zertifizierter Schokolade im Preiseinstiegssegment. Bis zum Jahr 2020 sollen europaweit alle Fin Carré Schokoladetafeln mit ausschließlich aus nachhaltigem Anbau stammenden und zertifiziertem Kakao hergestellt und in den 9.000 Filialen vertrieben werden. Momentan beläuft sich der Anteil aufgrund fehlender Mengen noch auf 10 Prozent.
Darüberhinaus führt Lidl in seinem Tafelschokoladesortiment auch die Marke Bellarom, die mit der Variante feinherbe Zartbitter einen Kakaoanteil von 64 Prozent aufweist und das Rainforest Alliance-Zertifikat trägt.
Um den nachhaltigen Anbau von Kakao weiter zu unterstützen, finanziert Lidl außerdem in Kooperation mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) den Aufbau einer landwirtschaftlichen Schule an der Elfenbeinküste, wo Kakaobauern alles Notwendige zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Plantage lernen können.
stats