Nah&Frisch: Wedl zieht sich aus Nah&Frisch zu...
 
Nah&Frisch

Wedl zieht sich aus Nah&Frisch zurück

Wedl
Das Handelshaus Wedl richtet sich neu aus.
Das Handelshaus Wedl richtet sich neu aus.

Das Tiroler Handelshaus Wedl, Mitbegründer von Nah&Frisch, wird sich aus dem LEH zurückziehen und auf den Großhandel konzentrieren.

Durch veränderte Rahmenbedingungen sah sich Lorenz Wedl gezwungen, die bedienten Geschäftsfelder neu zu evaluieren. Das Resultat dieses Prozesses ist, dass sich das Handelshaus auf das Kerngeschäft - den Gastro-Großhandel - konzentrieren wird. Das Nah&Frisch-Geschäft - sprich die Belieferung von Nah&Frisch-Kaufleuten, von Eigenfilialen hatte man sich schon länger zurückgezogen -, das weniger als ein Prozent des Wedl-Umsatzes ausmacht, wird daher abgegeben. "In Anbetracht der jahrzehntelangen sehr guten Zusammenarbeit mit der Nah&Frisch Gruppe und deren Kaufleuten, bedauern wir diesen Umstand natürlich sehr. Diese Entscheidung ist uns jedenfalls schwergefallen, da gerade unser Familienbetrieb aus dem Einzelhandel entsprungen ist, wir mit der Nah&Frisch Familie zutiefst verbunden sind und uns vollumfänglich mit der Zielsetzung – der Sicherung der Nahversorgung auch für kleinere Orte – identifizieren", sagt Wedl dazu.

Nah&Frisch-Geschäftsführer Hannes Wuchterl bedauert die Entscheidung und zeigt Verständnis. "Die Familie Wedl war Mitbegründer der Nah&Frisch vor 39 Jahren und hat Nah&Frisch in vielerlei Hinsicht mitgeprägt. Die Entscheidung der Familie Wedl, sich vor dem Hintergrund der stark zunehmenden Marktkonzentration auf den für sie immens wichtigen Gastronomiegroßhandel zu fokussieren, ist für mich nachvollziehbar."

Ein Großteil der Kaufleute wird nach dem Wedl-Rückzug bei Nah&Frisch bleiben. Wuchterl spricht von einer "hervorragenden Lösung", die gemeinsam mit dem nun Ex-Partner erarbeitet wurde. Die Wedl-Kaufleute sollen in bestehende Systeme integriert werden, der Fokus soll auf Lokalität und die Dachmarke "aus'm Dorf" bleiben.

Über Nah&Frisch - Strukturdaten 2021
  • Gründung: 1983
  • Standorte: 430
  • Gesellschafter: Kastner, Kiennast, Unigruppe, Wedl
  • Umsatz: 321 Millionen Euro
  • Mitarbeiter: 1.881
  • Verkaufsfläche: 81.800 m²
  • Durchschnittliche VKF: 197 m²

stats