Rewe International: Natürlich grün verpackt, ...
 
Rewe International

Natürlich grün verpackt, Teil 2

Propak
V.l.: Marko Schuster (Mondi), Martina Hörmer (Ja! Natürlich), Georg Dieter Fischer (Propak), Andreas Blaschke (MM Packaging) © Propak
V.l.: Marko Schuster (Mondi), Martina Hörmer (Ja! Natürlich), Georg Dieter Fischer (Propak), Andreas Blaschke (MM Packaging) © Propak

Die Rewe-Biomarke Ja! Natürlich informiert regelmäßig über ihre Bemühungen in Sachen Green Packaging.

Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich, war bei Propak zu Gast und erzählte dort am Podium von den Herausforderungen bei der Suche und Etablierung nachhaltigerer Verpackungsalternativen. Ja! Natürlich arbeitet seit über acht Jahren intensiv an Green-Packaging-Alternativen. Vorzeigeprojekt Hörmers war die zuletzt mit Verpackungshersteller und Propak-Mitglied Mondi realisierte „Ja! Natürlich“-Käseverpackung für die Feinkost, die seit April bei Billa, Merkur, Adeg und Sutterlüty im Einsatz ist: die naturbraunen Papierschalen (cash.at berichtete). Ein weiterer Schritt auf dem Weg, den das Unternehmen den „Green Pckaging Countdown“ nennt, ist, dass der Bio-Fenchel aus Tirol und der Steiermark nun lose angeboten wird. Erhältlich ist dieser Fenchel in allen Merkur-Märkten und in ausgewählten Billa- und Adeg-Filialen.
stats