Rewe International: Naturschutz und bi good
 
Rewe International

Naturschutz und bi good

Seit 2015 fließt pro Kauf eines Produktes der grünen Bipa-Eigenmarke bi good 1 Cent an die Naturschutzinitiative Blühendes Österreich. Seit heuer fördern Bipa und Blühendes Österreich Moorlandschaften.

Galerie: Naturschutz und bi good

Die so geförderten Moorlandschaften sind insgesamt 15 Hektar groß und befinden sich in der oberen Obersteiermark: im Ennstal und im Ausseerland. Sie sind ein besonders wertvoller Lebensraum für Bienen, seltene Schmetterlinge und Vögel aller Art. 24.000 Euro konnten im vergangenen Jahr gesammelt werden, und sie gehen an den Naturschutzbund Steiermark sowie an die dort ansässigen Grundbesitzer, damit sie diese ökologisch wichtigen Flächen weiterhin behutsam und im Einklang mit der Natur bewirtschaften.

Der Vizepräsident des Naturschutzbundes Steiermark Gerhard Schmiedhofer sagt über die Spender: „Es freut mich, mit Bipa und ‚bi good‘ sowie der Naturschutz-Initiative Blühendes Österreich Partner gefunden zu haben, die sich im Interesse der Allgemeinheit für eine dauerhafte Sicherung der Natur als Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen einsetzen.“ – „Dass eine Spendensumme von 24.000 Euro für Blühendes Österreich zusammengekommen ist, freut uns natürlich sehr. Mit einem stetig wachsenden ‚bi good‘-Sortiment werden wir in Zukunft einen noch größeren Beitrag leisten können“, fügt Michael Paterno von der Bipa-Geschäftsführung hinzu.

Die durch den Verkauf von „bi good“-Produkten geförderten Hoch- und Niedermoore im Ausseerland und im Ennstal beherbergen unter anderem die letzte steirische Schmetterlingspopulation des Goldenen Scheckenfalters sowie seltene Pflanzen wie den Sonnentau oder das Wollgras. Die ausgewählten Gebiete (Kleinsölkmoor, Kainischmoor, Pichlmoor, Naglmoos und Wörschacher Moor) gehören zu den seltensten und gefährdetsten Biotop-Typen in Österreich. Sie sind wie gesagt von hoher ökologischer Bedeutung und liegen ausnahmslos in Naturschutzgebieten.
stats