ÖGUT: Neu: Gender Career Management
 
ÖGUT

Neu: Gender Career Management

-

Es gibt ein kostenloses Angebot für Klein- und Mittelbetriebe, wo man Beratung und Unterstützung für Führungskräfte und Personalverantwortliche in Gleichstellungsfragen bekommen kann.

Frauen sind in den Führungsetagen österreichischer Unternehmen nach wie vor unterrepräsentiert. Der „Frauen Management Report 2018“ der Arbeiterkammer Wien weist aus, dass der Frauenanteil in den Aufsichtsräten der Top-200-Unternehmen derzeit 18,5 % beträgt. Damit sind sogar die größten Unternehmen weit von der gesetzlich vorgegebenen Quote von 30 % entfernt. Aktuelle Studienergebnisse zeigen gleichzeitig, dass sich ein höherer Frauenanteil beispielsweise in Aufsichtsräten oder in der Geschäftsführung positiv auf die Unternehmensperformance auswirkt. Viele Unternehmen stehen aber immer noch vor der Herausforderung, dass sich um die ausgeschriebenen Führungspositionen oder qualifizierten technischen Positionen keine Frauen bewerben.

Damit stecken die Betriebe in einem Dilemma, Lösungen sind gefragt. Gemeinsam mit den Experten und Expertinnen des „Gender Career Management“-Projekts kann man seit April 2018 Unterstützung bekommen bei der Gestaltung von Rahmenbedingungen und Maßnahmen, die Chancengleichheit fördern: „Bisherige Erfahrungen zeigen, dass Unternehmen, die Antworten auf Flexibilisierungserfordernisse suchen sowie Start-ups an Chancengleichheit in der Personalentwicklung besonders interessiert sind. Die Themen Rekrutierung und Jobsharing in Führungspositionen stoßen dabei auf großen Widerhall“, fasst Beatrix Hausner, Gender-Expertin im „Gender Career Management“-Team, zusammen.

Was enthält das Beratungsangebot? – Maßnahmenplanung sowie Umsetzungsbegleitung; Analyse der Handlungsfelder Recruiting, Personal- und Führungskräfteentwicklung, Führungsverständnis- und kultur, Institutionalisierung, Arbeitsgestaltung/Lifebalance und Kommunikation. Auf dem analyseergebnis aufbauend werden gemeinsam Maßnahmen für eine Umsetzung geplant. Darüber hinaus bietet das Programm den Unternehmen mittels Peer-to-Peer-Veranstaltungen die Möglichkeit, sich mit anderen Unternehmen zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

Das Angebot richtet sich an Führungskräfte oder Personalverantwortliche vorrangig aus Klein- und Mittelbetrieben, aber auch aus Großbetrieben und Vereinen. Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, ist das Angebot derzeit nur für Unternehmen aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Kärnten offen. Das Projekt wird von der ÖGUT GmbH, EB projektmanagement GmbH und VFQ Gesellschaft für Frauen und Qualifikation mbH sowie von deren KooperationspartnerInnen umgesetzt und vom BM für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz sowie dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Informationen bei Mag. Beatrix Hausner, ÖGUT, beatrix.hausner@oegut.at, +43/1/315 63 93-14.

www.gendercareermanagement.at
stats