N26: Neue Funktionen und Nutzung im Webbrowse...
 
N26

Neue Funktionen und Nutzung im Webbrowser

N26
Mit dem „Dark Mode“ werden die Augen geschont. © N26
Mit dem „Dark Mode“ werden die Augen geschont. © N26

Die Mobile Banking App von N26 wurde in einigen Punkten überarbeitet.

Die beiden Wiener Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal haben 2013 N26 gegründet. Mittlerweile hat das Unternehmen rund um die gleichnamige Mobile Banking App ihren Sitz in Berlin. N26 verkündet nun Verbesserungen ihres Angebots. Künftig kann man N26 nämlich auch im Webbrowser nutzen. Neue Features gibt es ebenfalls: So etwa den „Discreet Mode“ für mehr Privatsphäre, eine Downloadfunktion für PDF- und CSV-Dateien und den „Dark Mode“, der mit Dunkelheit die Augen schont. Eine einfachere Handhabung und die übersichtliche Oberfläche bringen einen umfassenden Überblick und eine leichtere Verwaltung der Finanzen.

„N26 bringt das beste Banking-Erlebnis der mobilen App jetzt auf jeden Screen“, erklärt Valentin Stalf, Gründer & CEO von N26. „Wir sind stolz darauf, unseren Kunden neue Funktionen wie den Discreet Mode anzubieten und die unvergleichliche N26-Benutzererfahrung der Mobile-App über alle Geräte hinweg zu ermöglichen.“
stats