Frigologo: Neuer Standort Sattledt offiziell ...
 
Frigologo

Neuer Standort Sattledt offiziell eröffnet

Frigologo
Der neue Frigologo-Logistikstandort in Sattledt ©Frigologo
Der neue Frigologo-Logistikstandort in Sattledt ©Frigologo

Logistisch optimal gelegen im oberösterreichischen Zentralraum am Autobahnknoten Voralpenkreuz, errichtete der Salzburger Lebensmittellogistiker Frigologo einen topmodernen temperaturgeführten Umschlagplatz für Nahrungsmittel aller Art.

„Lebensmittel, die höhere Lagertemperaturen benötigen, mit solchen, die gekühlt werden müssen, gemeinsam zu lagern, kostet nicht nur unnötige Energie, sondern ist auch nicht gut für deren Qualität“, betont Fritz Herzog, Gründer von Frigologo. Deshalb fordern die Produzenten von Lebensmitteln und der Handel selbst die Einhaltung von produktgenauen Lager- und Transporttemperaturen.

Vier Temperaturzonen



Am 10. März wurde in Sattledt, mit direkter Anbindung an den Autobahnknoten Voralpenkreuz, ein hochmodernes Lager- und Umschlagzentrum mit vier räumlich getrennten Temperaturzonen offiziell eröffnet. Ab sofort stehen damit am neuen Standort eigene Hallen mit -28°C für Tiefkühlprodukte, +4°C für Milch, Fleisch und Convenience-Produkte, 15 bis 18°C für Schokolade, Brot- und Backwaren, sowie eine Halle für Produkte ohne Kühlung (z.B. Konserven, Teigwaren) zur Verfügung. Für Frigologo stellt das neue Kühllogistikzentrum Sattledt eine dringend benötigte, aber auch zukunftsweisende Erweiterung seiner Kapazitäten dar.

Wachstumspotenzial



Am neuen Standort sollen sowohl bestehende Kunden serviciert als auch neue gewonnen werden. Herzog: „Wir gehen davon aus, dass wir mit diesem einzigartigen Angebot in den nächsten Jahren zweistellig wachsen können.“ Vor allem die Lage ist für den Kühllogistikspezialisten strategisch ideal. Herzog: „Wir haben an diesem Standort beste Voraussetzungen, auch was internationale Verkehre betrifft. Wir sind mitten in einer starken Wirtschaftsregion und haben eine optimale Verkehrsanbindung in alle Richtungen – nach West, Ost, aber auch Nord und Süd.“

Eigene Zufahrt errichtet



Insgesamt entstanden in Sattledt ca. 10.000 Quadratmeter Lager- und Umschlagfläche, dazu rund 1.500 Quadratmeter Büro und ca. 5.000 Quadratmeter weitere Flächen. Insgesamt investiert Frigologo am Standort Sattledt rund 17 Millionen Euro. Eine große Herausforderung stellte im Vorfeld vor allem dessen logistische Erschließung dar. Um eine zusätzliche Verkehrsbelastung für die Gemeinde Sattledt zu vermeiden, wurde eine eigene An- und Abfahrt Richtung Sattledter Straße (L537) errichtet.

Arbeitsplätze für die Region



Herzog: „Im Endausbau rechnen wir mit 120 Beschäftigten, die wir für den Betrieb der Hallen und in der Verwaltung brauchen. Über 100 davon werden neu eingestellt.“
stats