Unternehmensgruppe Sochor: Neues Fachmarktzen...
 
Unternehmensgruppe Sochor

Neues Fachmarktzentrum für Oeynhausen

Arch.DI G. Reisenberger
Das neue Fachmarktzentrum in Oeynhausen wird am 14. Oktober 2009 offiziell eröffnet© Arch.DI G. Reisenberger
Das neue Fachmarktzentrum in Oeynhausen wird am 14. Oktober 2009 offiziell eröffnet© Arch.DI G. Reisenberger

Die Unternehmensgruppe Sochor investiert antizyklisch vier Millionen Euro und schafft damit in der Region Baden 35 neue Arbeitsplätze.

Mit einem Investitionsvolumen von knapp vier Millionen Euro und einer Bauzeit von nur 1 Jahr ist das Fachmarktzentrum Oeynhausen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region Baden. Bekannte Marken wie Fussl Modestraße, Intersport XXL, Müller Drogerie Markt und NKD bieten den Konsumenten ein überschaubares, aber dennoch facettenreiches Angebot. Für die notwendige Entspannung zwischendurch sorgen das Sonnenstudio Sun Company und ein gemütliches Café. Für die Region ist das Fachmarktzentrum  außerdem ein wichtiger Arbeitgeber, der 35 neue Arbeitsplätze direkt im Herzen von Oeynhausen schafft.

Die Liegenschaft, verkehrsgünstig an der stark frequentierten B17 gelegen, befindet sich seit 1979 im Besitz der Unternehmensgruppe Sochor und wurde mehr als 20 Jahre für einen OBI Markt genutzt, der jedoch im Jahr 2002 verlegt wurde. Den eingeführten Handelsstandort wollte man entsprechend seines Wertes weiter nutzen und entschied sich letztendlich für den Bau eines Fachmarktzentrums, das die Region rund um Baden samt der umliegenden Gemeinden Traiskirchen, Oeynhausen, Ebreichsdorf aufwerten und vor allem auch den gegebenen Bedarf im Nahversorgungsbereich abdecken sollte.

Unternehmensgruppe Sochor



Die Unternehmensgruppe Sochor, geführt von der Eigentümerfamilie Hutschinksi, gliedert sich in drei Unternehmensbereiche: den Baustoff – und Fliesenhandel unter dem Namen BauWelt Sochor, den Baumarktbereich, der im Franchisesystem mit OBI geführt wird und die Entwicklung und Verwaltung von Immobilien. Als Wiener Traditionsunternehmen, dessen Wurzeln bereits ins 19. Jahrhundert zurückreichen, sowie als größter Franchisepartner von OBI Österreich ist die Unternehmensgruppe Sochor eines der führenden Unternehmen des österreichischen Baustoffhandels. Mit durchschnittlich 580 Mitarbeitern konnte im Jahr 2008 ein Gesamtnettoumsatz von  €120 Mio. erzielt werden.

Kennzahlen FMZ Oeynhausen



Gesamtkosten3,7 Mio. €
Planung12 Monate
Bauzeit12 Monate
Verkaufsfläche:3.700 m2
Architekt:Arch. Dipl.-Ing. Gregor Reisenberger
GeneralunternehmenCTS Immobilienverwaltung
Bauunternehmen:H-Bau
finanziert durch:Hypo Tirol
stats