Spar St. Pölten: Niederösterreich wird e-mobi...
 
Foto: Thule G. Jug
V.l.n.r.: Spar St. Pölten Geschäftsführer Alois Huber, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, EVN Vorstandsprecher Peter Layr und Ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki© Foto: Thule G. Jug
V.l.n.r.: Spar St. Pölten Geschäftsführer Alois Huber, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, EVN Vorstandsprecher Peter Layr und Ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki© Foto: Thule G. Jug

Elektromobilität gewinnt in Niederösterreich immer mehr an Bedeutung und die notwendige Infrastruktur wird laufend ausgebaut. Jetzt verfügt auch der Eurospar in Bruck an der Leitha über eine Elektrotankstelle

"Elektromobilität hat großes Potential - ausschlaggebend ist für uns die sinnvolle Verbindung von Ökologie und Wirtschaft. Wer in diesen Bereich investiert, wer hier forscht, entwickelt und Know-how aufbaut, legt die Basis für eine erfolgreiche Zukunft", erklärte Niederösterreichs Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav dieser Tage im Rahmen der Eröffnung der neuen E-Tankstelle vor dem Eurospar in Bruck an der Leitha. Eine Einschätzung, der sich auch Spar St. Pölten Geschäftsführer Mag. Alois Huber anschließt. "E-Mobilität ist für uns eine der große Zukunftschance. Daher hat Spar auch ein innovatives Gesamtkonzept rund um dieses Thema entwickelt. Das reicht von einem großangelegten Tankstellennetz bis hin zu einem neuartigen Fördermodell, mit dem wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Umstieg auf E-Mobilität leichter machen wollen", so der Handelsmanager.

Unterstützt werden Spar und Land Niederösterreich bei ihrem Engagement ums Thema E-Mobilität vom Energieversorgungsunternehmen EVN. Koordinator für alle Niederösterreich-bezogenen Aktivitäten zum Thema E-Mobilität ist die Landesinitiative „e-mobil in niederösterreich“, die bei Ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes unter der Geschäftsführung von Mag. Helmut Miernicki, angesiedelt ist.
stats