Nordsee: Nordsee setzt verstärkt auf heimisch...
 
Nordsee

Nordsee setzt verstärkt auf heimische Lieferanten

Nordsee
Stammt aus Österreich: der Waldland-Edelwels © Nordsee
Stammt aus Österreich: der Waldland-Edelwels © Nordsee

Heimische Fische eignen sich gut für ein festliches Weihnachtsmenü – nicht nur deswegen verstärkt Nordsee seine Zusammenarbeit mit österreichischen Lieferanten und der heimischen Fischereiwirtschaft.

Nordsee bezieht Süßwasser-Frischfisch bevorzugt aus heimischer Fischereiwirtschaft. Mit Forellen und Saiblingen aus Wildkultur-Betrieben am Grundlsee setzt man auf die Nachfahren wild lebender Fische aus Seen und Flüssen des Salzkammerguts. Die charakteristische Eigenschaft des Wildkulturfisches ist seine ursprüngliche Herkunft. Jedes Ei stammt von wilden Fischen, die von der Nahrungsaufnahme bis zur Fortpflanzung in einer völlig naturbelassenen Umgebung leben.

Der Edelwels bei Nordsee stammt aus einer nachhaltigen Aquakultur. Der Waldviertler Sonderkulturverein „Waldland“ garantiert eine wasserschonende und nachhaltige Fischzucht: Sorgfältige Betreuung und laufende Kontrollen der Kulturen gewährleisten optimale Lebensbedingungen. Zusätzlich sorgt die Beschallung mit Musik von Johann Sebastian Bach für eine besonders entspannende Atmosphäre. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Lebensqualität der Fische, sondern auch auf die Produktqualität und vor allem den Geschmack aus.

Der regionale Gedanke geht bei Nordsee über die Frischfischtheke hinaus und findet seinen Niederschlag im gesamten Produktsortiment des Unternehmens: Gemüse, Salate, Fruchtsäfte, Bier und Wein.
stats