XXL Sports & Outdoor: Norwegisch sporteln
 
XXL Sports & Outdoor

Norwegisch sporteln

XXL Sports & Outdoor
XXL Sports & Outdoor feiert am 29. August 2017 Filial-Premiere in der SCS © XXL Sports & Outdoor
XXL Sports & Outdoor feiert am 29. August 2017 Filial-Premiere in der SCS © XXL Sports & Outdoor

Das norwegische Unternehmen XXL Sports & Outdoor ist der größte Sporthändler Skandinaviens, und man startet am 29. August 2017 in der SCS den Markteintritt in Österreich mit der Eröffnung der ersten Filiale.

4000 Quadratmeter ist sie groß, die erste XXL-Filiale Österreichs, und sie befindet sich in der Shopping City Süd in Vösendorf. Der größte und am schnellsten wachsende Sportartikelhändler aus Skandinavien setzt auf Markenware und Beratung und wird den Österreichern sieben Fachgeschäfte unter einem Dach bieten – mit Ski & Bike, Sports, Outdoor, Jagd, Textil/Sportswear, Schuhen und Sportelektronik. Der SCS-Filiale – Eröffnung um 7 Uhr in der Früh! – sollen bald weitere Eröffnungen in allen großen Städten des Landes folgen.

Mit gut ausgebildetem Fachpersonal in allen Abteilungen, einem hohen Anteil bekannter Qualitätsmarken und attraktiven Preisen will XXL Sports & Outdoor aus Norwegen den heimischen Sportartikelmarkt aufmischen. „Wir haben unser Sortiment selbstverständlich an die Bedürfnisse und Vorlieben der Österreicherinnen und Österreicher angepasst und arbeiten dafür natürlich auch mit vielen heimischen Lieferanten“, erklärt Fredrik Steenbuch, der CEO von XXL Sports & Outdoor. Über 70 gut ausgebildete Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Kunden in der Filiale bestens beraten werden.

Über XXL Sports & Outdoor


2001 in Norwegen gegründet, ist XXL Sports & Outdoor nun der größte Sporthändler Skandinaviens, allein in Finnland erreichte man in nur drei Jahren 18 % Marktanteil. Nun folgt der Sprung nach D-A-CH, mit Start in Österreich. Noch im Herbst 2017 ist eine weitere Eröffnung geplant, insgesamt sieht XXL Potenzial für 10 bis 15 Filialen in allen größeren Städten des Landes. Mit den Erfahrungen und dem Team aus Österreich sollen in weiterer Folge der Schweizer und der deutsche Markt erobert werden.
stats