Verein für Konsumenteninformation: Obst und G...
 
Verein für Konsumenteninformation

Obst und Gemüse in Plastik

Mario Heinemann/pixelio.de
Der überwiegende Teil von Obst und Gemüse im Supermarkt ist in Plastik verpackt, sagt der VKI © Mario Heinemann/pixelio.de
Der überwiegende Teil von Obst und Gemüse im Supermarkt ist in Plastik verpackt, sagt der VKI © Mario Heinemann/pixelio.de

Eine Erhebung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) hat ergeben, dass immer noch der überwiegende Teil von Obst und Gemüse im Supermarkt in Plastik verpackt ist.

Die VKI-Erhebung war eine Stichprobe, die im Juni 2019 in 58 Filialen von 13 Lebensmittelanbietern gezogen wurde. Dabei hat man insgesamt 1.589 Angebote von Gurken, Karotten, Paprika, Tomaten und Äpfeln begutachtet und erfasst, ob diese verpackt oder unverpackt zur Auswahl standen. Das Ergebnis: 1.050 Angebote waren in Plastikverpackungen erhältlich, das sind zwei Drittel der erhobenen Ware. Der Rest (539 Angebote) kam ohne Verpackung aus.

Der VKI streicht hervor, dass der Plastikanteil bei den Diskontern auffällig hoch war. Spitzenreiter war Hofer mit einem Plastikverpackungsanteil von 79 Prozent, gefolgt von Lidl mit 77 Prozent und Penny mit 74 Prozent. Aber auch die großen klassischen Supermärkte boten überwiegend verpackte Ware an: Merkur (71 Prozent), Billa (69 Prozent) und Interspar (65 Prozent). Die niedrigste Plastikquote war beim Bio-Supermarkt Denn‘s zu finden: 16 Prozent. Detailergebnisse auf der VKI-Website.

Paradebeispiel: die Gurke in der Folie

„Die einfolierte Gurke ist ein wiederkehrender Aufreger bei den Konsumenten“, erläutert VKI-Projektleiterin Birgit Beck. „Einige Anbieter scheinen dem auch bereits Rechnung zu tragen: Denn’s und Etsan verzichteten komplett auf die Plastikumhüllung bei Gurken.“ Auch Hofer, sonst eher auf den hinteren Rängen, so der VKI, erzielte hier mit 44 Prozent ein vergleichsweise gutes Ergebnis – wogegen laut Test 86 Prozent des Gurken-Angebotes bei Spar in Plastik eingepackt waren. Im Rahmen der Erhebung lag die Verpackungsquote bei den Gurken im Durchschnitt bei 50 Prozent. Eine ähnlich große Bandbreite zeigte sich bei den Äpfeln, bei den Karotten lag die Plastik-Quote am höchsten.
stats