Zurück zum Ursprung: Ökologischer Fußabdruck ...
 
Zurück zum Ursprung

Ökologischer Fußabdruck detaillierter ausgewiesen

-
Werner Lampert, Bio-Pionier und Initiator der Hofer-Bio-Marke "Zurück zum Ursprung"
Werner Lampert, Bio-Pionier und Initiator der Hofer-Bio-Marke "Zurück zum Ursprung"

Vergangene Woche kamen drei Gesprächspartner an einem Tisch zusammen, die sich um neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit bemühen: Werner Lampert, Bio-Pionier und Initiator der Hofer-Marke "Zurück zum Ursprung", Dr. Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (FiBL) und Kristina Jahn, Prokuristin PricewaterhouseCoopers AG.

Präsentiert wurden unter anderem die neuen Ergebnisse des Forschungsinstitutes FiBL. Der neu ausgewiesene Ökologische Fußabdruck wird für das gesamte Sortiment von "Zurück zum Ursprung" berechnet. Die geringeren CO2 - Emissionen bei der Produktion von Bio-Produkten wurden bisher schon auf den Verpackungen ausgewiesen. Neu dazu kommen die Berechnungen, wieviel Wasser eingespart und wie sehr die Naturvielfalt gefördert wird. Diese Forschungsmethode sei weltweit einzigartig, erklärt Lampert.



Lampert mit Dr. Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (FiBL) und Kristina Jahn, Prokuristin PricewaterhouseCoopers AG © Hofer KG/APA-Fotoservice/Ehm
Hofer KG/APA-Fotoservice/Ehm
Lampert mit Dr. Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (FiBL) und Kristina Jahn, Prokuristin PricewaterhouseCoopers AG © Hofer KG/APA-Fotoservice/Ehm
stats