Österreichischer Franchise-Verband: Franchisi...
 
Österreichischer Franchise-Verband

Franchising mit Frauenpower

ÖFV
ÖFV Generalsekretärin Mag. Barbara Steiner
ÖFV Generalsekretärin Mag. Barbara Steiner

Um Gründen weiblicher zu machen, haben der Österreichische und Deutsche Franchise-Verband ein "Franchise-Frauennetzwerk" ins Leben gerufen.

Etwa die Hälfte der Beschäftigten im Franchising sind sowohl in Österreich als auch in Deutschland Frauen, allerdings sind nur 25 Prozent in Führungspositionen, so der hiesige Franchise-Verband. Betrachtet man die Anzahl der Franchisepartnerinnen, zeichnet sich ein ähnliches Bild. Deshalb haben der ÖFV und der DFV das "Frauen Netzwerk im Franchise" ins Leben gerufen, um mehr Frauen für das Gründen und Führen zu begeistern. Der Kickoff erfolgte Ende Jänner coronakonform über Zoom. "Die Idee für ein Frauennetzwerk kam bei der digitalen Podiumsdiskussion zu Frauen im Franchising im Rahmen der Franchise Expo 20 auf. Die Ideen und Energien dieses Austausches waren so positiv und die Teilnehmerinnen wahnsinnig motiviert, dass wir daran einfach anknüpfen mussten. Unser Ziel ist dabei, den Austausch sowie die Sichtbarkeit von Frauen im Franchising spürbar zu erhöhen", erzählt Antje Katrin Piel, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Franchise-Verbands.

Neben einem regelmäßigen Austausch steht vor allem die Schaffung eines verlässlichen Zentrums im Mittelpunkt der Idee. Außerdem soll ein Mentorinnen-Programm geschaffen werden, das Frauen jeglichen Alters zur Unternehmensgründung motivieren soll. "Erfolgreiche Unternehmerinnen im Franchising vor den Vorhang zu holen, ist uns ein besonderes Anliegen! Damit wollen wir unter anderem noch mehr Frauen einladen, sich mit unserer Szene zu beschäftigen und vielleicht auch eine Idee für eine eigene unternehmerische Karriere zu bekommen und sich vom Franchise-Fieber anstecken zu lassen", erklärt dazu Barbara Steiner, Generalsekretärin des Österreichischen Franchise-Verbandes.
stats