ÖZV: Fachmedienpreis für Rainer Seebacher
 
ÖZV

Fachmedienpreis für Rainer Seebacher

Katharina Schiffl
ÖZV-Präsidentin Claudia Gradwohl und Universitätsprofessor Matthias Karmasin überreichten den Preis an Rainer Seebacher.
ÖZV-Präsidentin Claudia Gradwohl und Universitätsprofessor Matthias Karmasin überreichten den Preis an Rainer Seebacher.

Der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedienverband (ÖZV) zeichnete am 14. November 2019 besonders gelungene journalistische Arbeiten aus, von denen eine Rainer Seebacher für die im Manstein Verlag erscheinende Publikation "update" verfasste.

Seit dem Jahr 1983 wird er vergeben, der Zeitschriftenpreis des Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverbands (ÖZV). In der Kategorie Politik und Wirtschaft gewann heuer Rainer Seebacher mit seiner Magazinstrecke "Die Verkettung der Welt" in der im Manstein Verlag erscheinenden Zeitschrift "update". Darin analysiert und erklärt Seebacher, wie die revolutionäre Blockchain-Technologie die Geschäftsmodelle verändert. Ebenso beleuchtet er Chancen und Bedrohungen sowie konkrete Anwendungsfelder der Blockchain-Technologie. Hier der Link zum prämierten Artikel:
https://www.horizont.at/home/news/detail/die-verkettung-der-welt.html

Weitere Auszeichnungen gab es für Mag. Eva Morawetz (Pferderevue), Eja Kapeller, MA (Wienerin), DI Martin Kugler (Universum Magazin) und den Verein Steirisches Volksliedwerk (Der Vierzeiler – Zeitschrift für Musik, Kultur & Volksleben). Michaela Neubauer, MA (Gesund & Leben) wurde mit dem Dr. Rudolf Bohmann-Preis für NachwuchsjournalistInnen ausgezeichnet.
stats