Amazon: Offline in New York: Amazon 4-star
 
Amazon

Offline in New York: Amazon 4-star

Nachdem hohe Investitionen für Amazon keine große Rolle spielen, geht die Expansion in Sachen neue Geschäftsfelder munter weiter. In New York im Viertel SoHo werden ab sofort Top-Seller verkauft, und zwar stationär.

Galerie: Offline in New York: Amazon 4-star

„Wir sind wegen der Eröffnung von Amazon 4-star sehr aufgeregt und hoffen, Sie alle werden uns besuchen.“ Überraschend persönlich vermeldete Amazon gestern auf seiner website die Eröffnung des ersten Amazon 4-stars-Laden.

Der Name des stationären Geschäfts im New Yorker Viertel SoHo, für Kenner der Metropole auf der Spring Street zwischen Crosby und Lafayette Streets, ist Programm. Nur Produkte mit einer durchschnittlichen Konsumentenbewertung von mindestens 4,4 Sterne werden beim Neustart angeboten.

In Summe ist das Amazon 4-star-Angebot mit 1,8 Millionen 5-star-Bewertungen ausgezeichnet, hält Amazon stolz fest. Im Sortiment gibt es keine Food-Artikel, sondern es umfasst ausschließlich jene Produkte, die sich online am besten verkaufen. Dazu gehören natürlich ausgewählte Elektronikartikel, top bewertetes Spielzeug, Küchengeräte – von Alexa bis Kopfhörer ist ein Sortiment abgebildet, das naturgemäß sehr kleinteilig ist, was durchaus die Frage aufwirft, wie Amazon das direkt im Store bewältigt.

Das Unternehmen profitiert ausgesprochen stark vom Datenpool. So werden auch Produkte verkauft, die z. B. besonders rund um New York „in“ sind. Elektronische Preisauszeichnung ist ein Muss, denn man will mit dem Laden neue Prime-Kunden anlocken. Preise für Prime-Kunden sind um bis minus 35 Prozent reduziert, was beispielsweise bei der KitchenAid durchaus Wirkung zeigen wird: Normalpreis 429,99 $, Prime price 279,95 $. Und für die Weiterempfehlung von Kunden zu Kunden wird auch gezeigt, wie viele Sterne und wie viele Bewertungen das Produkt erhalten hat.

Seit 10 Uhr und noch bis 21 Uhr abends ist das Geschäft heute geöffnet, gleiche Öffnungszeiten gelten durchgängig bis Samstag. Am Sonntag ist von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Auch das Amazon 4-star-Konzept ist maßgeschneidert, nicht nur für die Kunden, sondern für das Unternehmen selbst, denn es baut in erster Linie auf Kundendaten auf. Das brandaktuelle Konzept ist neben Amazon Go, Amazon Pop-Up und Amazon Books jetzt das vierte stationäre. Und ist mit der Übernahme von Whole Foods im Vorjahr schon allein wegen des Sortiments im Grunde gar nicht vergleichbar. Was noch kommt, ist jedoch offen. Prime-Kunden werden schneller beliefert und die Liefergebiete werden auf sie zugeschnitten; und extra für sie gibt es auch special deals – im Kern also Rabatte.      
stats