WKO/KMU Forschung/EHI Retail Institute/Statis...
 
WKO/KMU Forschung/EHI Retail Institute/Statista

Online-Einzelhandel 2011

Fotolia.com
Die 250 größten Onlineshops in Österreich erzielten zuletzt einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro© Fotolia.com
Die 250 größten Onlineshops in Österreich erzielten zuletzt einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro© Fotolia.com

Die 250 größten Onlineshops in Österreich erzielten zuletzt einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro. Das entspricht in etwa dem Umsatz des österreichischen Einzelhandels im Weihnachtsgeschäft. Der Brutto-Mehrumsatz im Dezember betrug in den Jahren 2010 und 2011 jeweils rund 1,57 Milliarden Euro.

Die aktuellen Analysen der KMU Forschung im Auftrag der Wirtschaftskammer zur Angebotsseite des Internet-Einzelhandels in Österreich zeigen, dass von 39.000 Einzelhandelsunternehmen (exkl. Tankstellen) 80 Prozent über einen Internetzugang und 50 Prozent über eine eigene Website verfügen. 15 Prozent verkaufen auch ihre Waren über diese Website. Diese 5.700 Online-Shops erzielten 2010 einen Jahresumsatz von 1,9 Milliarden Euro (Vergleichsjahr 2006: 600 Mio. €). Das entspricht 3,6 Prozent des gesamten Einzelhandelsvolumens (ohne Tankstellen). Laut der ebenfalls aktuellen Marktstudie E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2011 von EHI Retail Institute und Statista – sie basiert auf den E-Commerce-Umsätzen des Jahres 2010 – entfallen dabei rund 1,6 Milliarden Euro auf die  250 größten Onlineshops. Knapp ein Drittel davon wiederum, nämlich 32,2 Prozent, generierten die zehn größten Anbieter. Amazon ist mit erwirtschafteten 204,4 Millionen Euro derzeit größter Anbieter. Die zur Otto Group gehörende Unito Versand & Dienstleistungen GmbH konnte laut EHI/Statista mit ihren drei Onlineshops (universal.at, ottoversand.at, quelle.at) einen Umsatz von 153,6 Milionen Euro verbuchen.
stats