Mintel: Ostern ist eine Schoko-Saison
 
Mintel

Ostern ist eine Schoko-Saison

Markus Hein / pixelio.de, Joujou / pixelio.de
Osterhasi, Nikolausi – weltweit sehr beliebt in Schokoform © Markus Hein / pixelio.de, Joujou / pixelio.de
Osterhasi, Nikolausi – weltweit sehr beliebt in Schokoform © Markus Hein / pixelio.de, Joujou / pixelio.de

Neueste Forschungsergebnisse von Mintel aus der Mintel Global New Products Database (GNPD) haben gezeigt, dass ein Viertel (25 %) aller global neu eingeführten Schokoladenprodukte 2016 Saisonartikel waren.

Anlässlich der Osterfeiertage zeigt die jüngste Mintel-Verbraucherumfrage, dass Schokoladen-Saisonartikel alle anderen neu entwickelten Schokoladenprodukte übertreffen. Dies macht die saisonalen Produkte dieses Bereichs zu dem mit Abstand größten Segment. Über ein Viertel (28 %) der 2016 eingeführten Saisonartikel im Schokoladenmarkt waren dabei auf Ostern abgestimmt, was die globale Beliebtheit von aus Schokolade hergestellten Ostereiern, Osterhasen und anderer Osterkreationen unterstreicht.

Schoko-Ostern in Brasilien

Die meisten neuen Schokoladen-Saisonartikel für Ostern 2016 kamen dabei aus Brasilien. Ostern wird in Brasilien traditionell mit großem Aufwand gefeiert, somit hat das größte Land Südamerikas den größten Anteil (14 %) der globalen neuen Oster-Saisonartikel im Schokoladenbereich. Auf Platz zwei lag Frankreich mit 11 % der Einführungen für Ostern im Jahr 2016; Südafrika mit 10 % kam auf Platz drei, und Deutschland landete mit 8 % global auf dem vierten Platz. Der Schokoladenmarkt generell verhielt sich im Jahr 2016 eher undynamisch, was sich in der geringen Steigerung von 3 % in Neueinführungen im globalen Markt zwischen 2015 und 2016 spiegelt.

Wird 2017 ein Schoko-Jahr werden?

Während die Beliebtheit von Schokolade nicht infrage steht, weisen Untersuchungsergebnisse von Mintel darauf hin, dass sich wandelndes Essverhalten der Verbraucher, sich negativ auf den Schokoladenkonsum auswirken könnte. In Deutschland und Österreich fiel der Konsum von Schokolade zwischen 2015 und 2016 um jeweils 1 % ab, während in der Schweiz der pro Kopf Verbrauch von Schokolade sogar um 3 % zurückging. Es wird sich zeigen, wie das Jahr 2017 diesebezüglich verlaufen wird, inklusive klassischer Schokosaisonen Saisonen wie Ostern oder Advent oder Weihnachten.
stats