Otto Group: Otto Österreich feiert 20. Geburt...
 
Otto Group

Otto Österreich feiert 20. Geburtstag

-
v.l.n.r.: Dr. Michael Otto / Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, Mag. Harald Gutschi / Sprecher der Geschäftsführung von Otto Österreich (Foto: UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH /APA-Fotoservice/ Rastegar)
v.l.n.r.: Dr. Michael Otto / Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, Mag. Harald Gutschi / Sprecher der Geschäftsführung von Otto Österreich (Foto: UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH /APA-Fotoservice/ Rastegar)

Der weltweit größte Online-Händler für Fashion und Lifestyle möchte 2012 in Österreich doppelt so hoch wachsen wie der Markt, auf 1,5 Millionen Produkte aufstocken und eine neue Trachtenlinie launchen.

Die Otto Group ist in Österreich mit 17 Einzelgesellschaften vertreten. Die UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH ist mit den drei Versandhandelsmarken Otto, Universal und Quelle sowie dem Finanzdienstleister OKO am österreichischen Markt sehr erfolgreich vertreten. Darüber hinaus ist die Otto Group mit den Spezialversendern Witt Weiden (seit 1993), Heinrich Heine (seit 1995), Manufactum (seit 1996), Alba Moda (seit 1997), Sport Scheck (seit 1997), My Toys (seit 1999), 3 Pagen / 3 Suisses (seit 2000), Bon Prix (seit 2006), Sieh an! (seit 2006) und Frankonia sowie dem Logistik-Dienstleister Hermes (seit 2007) und dem Inkassounternehmen EOS ÖID in Österreich vertreten.

In Österreich geht Otto aus dem 1894 in Graz gegründeten und im Jahr 1988 von der Otto Group erworbenen Versandhaus „Moden Müller“ hervor, der erste Otto-Katalog erscheint im Jahr 1992. Wobei der heutige Erfolg der Marke Otto auf die frühzeitige und konsequente Ausrichtung des Geschäftsmodells auf den boomenden E-Commerce zurückzuführen ist. Der Online-Shop auf ottoversand.at ist der drittgrößte Online-Shop in Österreich und der größte Online-Shop für Mode, Marken und Lifestyle. Aktuell werden mehr als 75 Prozent des Umsatzes im Internet erzielt.

Im Jahr 2012 plant Otto ein Online-Wachstum von 13 Prozent und somit eine deutlich dynamischere Entwicklung als der österreichische Handel insgesamt mit einem von Otto prognostizierten Wachstum von nur 1 bis 2 Prozent; für den E-Commerce-Markt in Österreich geht Otto von einem Wachstum von 5 bis 6 Prozent aus. „Otto wird seine führende Rolle im österreichischen E-Commerce-Markt weiter ausbauen und mehr als doppelt so stark wachsen wie der Markt“, erklärt Mag. Harald Gutschi, Sprecher der Geschäftsführung von Otto Österreich.

Die Entwicklung der Otto Group in Österreich innerhalb der letzten 20 Jahre ist beachtlich: Der damalige Umsatz von rund 75 Mio. Euro p.a. hat sich bis heute verfünffacht. Die Otto Group repräsentiert heute in Österreich ein Umsatzvolumen von 360 Millionen Euro, das von rund 850 Mitarbeitern an fünf Standorten (Graz, Salzburg, Bergheim, Linz, Schwechat) erwirtschaftet wird.

Die Unternehmen der Otto Group sind heute ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für österreichische Dienstleister, wie beispielsweise der Österreichischen Post AG, Spediteure, Call-Center, Druckereien oder Agenturen. Die Unternehmen der Otto Group verschicken pro Jahr 70 Mio. Kataloge und 8 Mio. Pakete in Österreich und wickeln über 8 Mio. Calls pro Jahr ab. Die Otto Group in Österreich repräsentiert zudem den zweitgrößten Modehändler des Landes.

Der Umsatz der UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH konnte im Zeitraum 1.1. bis 31.12.2011 auf 255 Mio. Euro (Gesamtumsatz lt. IFRS inkl. MwSt.) gesteigert werden, das ist ein Plus von 29 Mio. Euro oder 13% zum Vorjahr, in welchem ebenfalls bereits ein Wachstum von 30% erzielt werden konnte. Auch das Ergebnis (EBT) ist mehr als zufrieden stellend. Für das Geschäftsjahr 2011/12 (per 29. Februar) erwartet UNITO das beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte.

„Wir sind sehr stolz auf die positive Entwicklung der Konzerngesellschaften und insbesondere der Marke Otto in Österreich, damals wie heute sind unsere Aktivitäten in Österreich wichtiger Teil unserer internationalen Expansionsstrategie“, erklärt Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, der anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Otto Österreich nach Wien gekommen ist.

Otto Österreich wird im Jubiläumsjahr sein Sortiment um regionale Aspekte erweitern und im März diesen Jahres mit Trachtenmode starten. Der Kunde wird dann ein umfangreiches Trachtenangebot für Damen, Herren und Kinder bei Otto finden. In der Startphase ist ein Angebot von ca. 700 Artikeln geplant, das anschließend bis Juli auf ca. 2.000 Artikel ausgebaut wird. Durch den überwiegenden Anteil an österreichischen Lieferanten wird durch den Trachteneinkauf eine hohe Wertschöpfung in Österreich generiert.

Die Otto-Einkaufswelt bietet heute fast unbegrenzte Möglichkeiten: Das bequeme Online-Shoppen von zuhause aus wird auch in Österreich immer beliebter und mobiles Shopping liegt ebenfalls voll im Trend. Laut Eurostat (2010) steigen 12 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher bereits regelmäßig über mobile Endgeräte ins Internet ein. Damit liegt Österreich über dem EU-Durchschnitt von 7 Prozent und Deutschland mit 6 Prozent.

Bei Otto Österreich werden bereits rund 5 Prozent aller Besucher im Online-Shop über mobile Endgeräte verzeichnet. Mittelfristig werden bei Otto bis zu 15 Prozent des Umsatzes im M-Commerce erzielt. „Die Smartphone-User erwarten mobil das gleiche Angebotsspektrum, das ihnen generell online zur Verfügung steht. Aus diesem Grund kann der User in unserem Jubiläumsjahr über 1 Million Artikel mobil bestellen“, sagt Mag. Harald Gutschi. „Um im Online-Handel an der Spitze zu bleiben, ist es für Otto wichtig, den Wünschen der Kunden nachzukommen. Mit unserem Mobile-Shop sind wir noch näher am Konsumenten und ermöglichen ihm totale Transparenz bei Angebot und Preis“, ergänzt Gutschi.

Die immer größer werdende Bedeutung von E-Commerce in Verbindung mit einer stets wachsenden Produktauswahl rückt zudem das Thema Daten in den strategischen Fokus, mit dem Ziel, Produktdaten zunehmend integrativ und bereichsübergreifend zu erstellen. Künftiges Datenmanagement in der Otto Group unterstützt „Multichannel“ in beide Richtungen: der Einkauf wird vertriebskanalunabhängig, der Vertrieb wird „einkaufskanalunabhängig“. Der Nutzen für die Kundinnen und Kunden wird in noch innovativeren Produktpräsentationen liegen, die sich neueste Technologien wie „Seven-Steps-Fotografien“, 3D-Ansichten, Catwalk-Videos oder auch Augmented Reality zunutze machen.

Der runde Geburtstag wird seit Jahresbeginn mit vielen attraktiven Angeboten, verschiedenen Aktionen und Gewinnspielen für die Kundinnen und Kunden gefeiert. Außerdem wurde eine eigene Radio-Kampagne kreiert, die ebenfalls seit Jahresbeginn österreichweit ausgestrahlt wird. Im weiteren Verlauf der Jubiläumssaison werden viele Werbemittel und -aktionen mit zahlreichen Angeboten und Geburtstags-Preisen begeistern.



stats