McArthurGlen: Vermarktungs-Relaunch für Parnd...
 
McArthurGlen

Vermarktungs-Relaunch für Parndorf Fashion Outlet

Raumsinn Innenarchitektur

Das Parndorf Fashion Outlet, Wettbewerber von Marktführer McArthurGlen am größten Outlet-Standort Mitteleuropas, wird umstrukturiert und sucht neue Mieter. Verantwortlich für den Relaunch ist Colliers Österreich.

Schöner, vielfältiger, jünger, hochwertiger: So will sich das Parndorf Fashion Outlet nach dem Abschluss des Relaunchs in etwa einem Jahr präsentieren. Die derzeit von einigen Leerständen geplagte Nummer zwei am Parndorfer Outlet-Markt hat Colliers Österreich mit einem Relaunch und Rebranding beauftragt.

Derzeit finden sich im Parndorf Fashion Outlet, das gleich neben jenem von Mitbewerber McArthurGlen liegt, 70 Retail- und Gastro-Konzepte auf rund 24.000 Quadratmeter, darunter Marken wie Asics, Brax, Esprit, Palmers, Pierre Cardin, s.Oliver, Triumph, Vossen und WMF sowie gastronomische Angebote, die von Hillinger und Julius Meinl bis hin zu McDonald’s und Subway reichen. Nach eigenen Angaben werden jährlich 3,5 Millionen Besucher gezählt. Nachbar McArthurGlen meldete zuletzt für das Geschäftsjahr 2018/19 6,1 Mio. Besucher.  

Nun soll mit Colliers ein vor allem im Premium- und Luxusretail beheimateter Immobilienspezialist bei der Vermarktung unterstützen. Tanja Tanczer, Head of Retail bei Colliers Österreich: "Nach Corona ist es wichtiger denn je, das Shopping-Center-Konzept neu zu denken und an die Bedürfnisse der Kunden Post-Corona anzupassen. Die vielen Lockdowns haben den Wunsch nach Erlebnis-Shopping noch verstärkt und daher ist jetzt die beste Zeit für ein Rebranding. Wir sind überzeugt, dass die Neugestaltung ein sichtbarer Erfolg wird."

Neue Großfläche, neue Cluster

Kern des Relaunchs ist die Schaffung einer rund 4.000 m² großen Ankermietfläche mit 120 Metern Schaufensterfront, wie es sie im gesamten Parndorfer Outlet-Cluster bisher nicht gibt. Dafür werden einige teils leerstehende Lokale zusammengelegt, zusätzlich müssen einige Bestandsmieter auf andere, ebenfalls leerstehende Flächen im Center übersiedeln. So sollen gleichzeitig Cluster für einzelne Angebotssegmente wie Beauty, Sport und Fashion geschaffen werden.

Ebenso erweitert wird das gastronomische Angebot: "Wir sprechen mit einigen sehr spannenden Gastro-Konzepten, auch mit sehr großen Namen. Diese möchten wir in verschiedenen Ecken des Centers ansiedeln, um die Eingangssituation zu beleben", so Tanja Tanczer.

Während die Verhandlungen mit den Gastronomen laut Tanczer bereits "weit fortgeschritten" sind, wird mit der Vermarktung der neuen Großfläche gerade erst begonnen. Vorstellen kann man sich hier vieles, auch auf eine Branche will man sich noch nicht festlegen. Nur so viel: "Mit dieser Fläche verfügen wir über ein Alleinstellungsmerkmal. Sie könnte auch für einen Markteintritt eines großen Anbieters interessant sein, der bisher nicht in Österreich vertreten ist. Da der Standort Parndorf auch sehr viele osteuropäische Kunden anzieht, ist sie doppelt interessant." Auch einen Vollpreis-Store kann man sich an dieser Stelle des Outlet-Centers vorstellen. "Insgesamt soll aber der Outlet-Charakter des Centers gewahrt bleiben", so Tanczer.

Über das Parndorf Fashion Outlet
Das Parndorf Fashion Outlet wurde 2012 unter dem Namen Villaggio als damals drittes Outlet Center am Standort Parndorf eröffnet und bereits im Jahr darauf erstmals erweitert. Investor war Zwerenz & Krause, ein Unternehmen, das durch mehrmalige Veränderungen im Gesellschafterkreis sowie Firmenübernahmen in der heutigen Ekazent Group aufging, die das Center auch selbst betreibt. 2014 wurden die von René Benkos Signa-Gruppe errichteten Fashion Galerien Parndorf mit mehr als 11.000 m2 Verkaufsfläche übernommen und der Name geändert. Der nunmehrige Relaunch soll in rund einem Jahr abgeschlossen sein.


Dieser Text erschien zuerst auf www.textilzeitung.at.

stats