McArthurGlen: Parndorf: Nach dem Spatenstich
 
McArthurGlen

Parndorf: Nach dem Spatenstich

Designer-Outlet Parndorf
Beim Spatenstich zur Ausbauphase V im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf (v.l.n.r.): Bezirkshauptmann Martin Huber, Center Manager Mario Schwann, Landeshauptmann Hans Niessl, Director McArthurGlen Development Pieter Van Voorst Vader und der Parndorfer Bürgermeister Wolfgang Kovacs © Designer-Outlet Parndorf
Beim Spatenstich zur Ausbauphase V im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf (v.l.n.r.): Bezirkshauptmann Martin Huber, Center Manager Mario Schwann, Landeshauptmann Hans Niessl, Director McArthurGlen Development Pieter Van Voorst Vader und der Parndorfer Bürgermeister Wolfgang Kovacs © Designer-Outlet Parndorf

Wie bereits berichtet, fand am 31. März 2016 der Spatenstich für die fünfte Ausbauphase des McArthurGlen-Designer-Outlets Parndorf statt.

Bei der aus diesem Anlass veranstalteten Pressekonferenz wurden folgende Eckdaten bekannt gegeben: Die Geschäftsfläche soll um 5.500 m² erweitert werden, was bedeutet, dass 25 neue Shops eröffnen werden. 300 neue Arbeitsplätze werden so geschaffen. 165 Designermarken-Shops werden dann am Standort Parndorf sein. Man hofft, die hohe Zahl von 48 Millionen Besucherinnen und Besuchern (seit der Eröffnung 1998; 4,9 Mio. in 2015/16) weiter steigern zu können. Mario Schwann, Center Manager des McArthurGlen Designer Outlet Parndorf, erklärt: „Das Designer Outlet Parndorf wurde in den letzten 18 Jahren zum Synonym für eine perfekte Shoppinglocation. Dahinter steckt das Know-how des Designer-Outlet-Pioniers McArthurGlen mit 22 Standorten in Europa und Kanada.“

Das vergangene Geschäftsjahr (April 2015 bis März 2016) sei mit einem Umsatzzuwachs von 11 Prozent sehr erfolgreich verlaufen. Ein besonders großes Plus gab es in den Bereichen Beauty (+66 Prozent) und Accessoires (+57 Prozent). Neben Gästen aus Österreich und den angrenzenden Nachbarländern sind Touristinnen und Touristen aus Nicht-EU-Ländern mit einem Umsatzanteil von bereits rund 20 Prozent eine immer wichtiger werdende Zielgruppe des Designer-Outlets Parndorfs: aus China, Russland und Korea kommen die Menschen, sie zählten 2015 zu den umsatzstärksten Touristengruppen. Neben den Besucherinnen und Besuchern aus Malaysia und Thailand geben sie im Durchschnitt am meisten beim Shopping im Designer Outlet aus – mit Fokus auf Fashion, Accessoires und Schmuck.

Umsatzplus bei Tax-Free

Die Tax-Free-Shopping-Partner Global Blue und Premier Tax-Free errechneten für 2015 ein Umsatzplus an Tax-Free-Umsätzen von über 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im nationalen Vergleich reiht sich das Designer Outlet Parndorf im Vorjahr mit seinen Tax-Free-Umsätzen damit auf Platz 2 hinter Wien ein und liegt dabei sogar vor weltbekannten österreichischen Touristendestinationen wie der Stadt Salzburg oder beliebten Skiresorts. Auch die Gruppenveranstalter tragen wesentlich zum Erfolg bei: Im Jahr 2015 konnte das Outlet Center 2.036 Reisegruppen begrüßen, insgesamt mehr als 60.000 Personen. Diese kamen vorwiegend aus China, Serbien, Thailand, Indonesien, Korea und Russland.

„Wir nehmen unsere Verantwortung als Partner der Region und größter Arbeitgeber im Burgenland sehr ernst. Mit der Eröffnung des neuen Bauteils werden rund 300 neue Arbeitsplätze geschaffen, insgesamt bieten wir damit 1.600 Arbeitsplätze“, ergänzt  Mario Schwann. Rund um das Designer Outlet Parndorf hat sich in den vergangenen Jahren einer der größten Wirtschaftsstandorte Österreichs entwickelt, von dem die gesamte Region profitiert. Insgesamt stammen 54 Prozent der Mitarbeiter aus dem Burgenland. Rund 35 Prozent der Angestellten stammen aus den Nachbarländern Ungarn und Slowakei, 2 Prozent aus Wien und 9 Prozent aus Niederösterreich.
stats