Handelshaus Kiennast: Personelle Weichen gest...
 
Handelshaus Kiennast

Personelle Weichen gestellt

Kiennast
Die neue Geschäftsführung, bestehend aus KR Julius Kiennast, Julius Kiennast, Alexander Kiennast und Herbert Kiennast (v. l. n. r.) © Kiennast
Die neue Geschäftsführung, bestehend aus KR Julius Kiennast, Julius Kiennast, Alexander Kiennast und Herbert Kiennast (v. l. n. r.) © Kiennast

2012 wurde beim Handelshaus Kiennast nicht nur die Geschäftsführung erweitert, sondern auch der Nah&Frisch-Vertrieb bzw. die Eurogast-Verkaufsleitung personell neu aufgestellt. Geschäftlich konnte man mit einem Umsatz von 75,5 Mio. Euro an das Vorjahr anschließen.

Mit Mag. Julius Kiennast und Mag. (FH) Alexander Kiennast hat im Vorjahr die mittlerweile neunte Generation in ununterbrochener Reihenfolge die geschäftliche Verantwortung des Traditionsunternehmens aus Gars am Kamp (NÖ) übernommen. Seit 1. Juli 2012 sind sie an der Seite ihrer Väter KR Julius Kiennast und Mag. Herbert Kiennast Teil der Geschäftsführung. Konkret fallen folgende Schlüsselbereiche in ihr Verantwortungsgebiet: Julius Kiennast ist für den Lebensmittel-Einzelhandel (Nah&Frisch-Kaufleute und Raiffeisen-Lagerhäuser) zuständig. Alexander Kiennast führt den Vertrieb Eurogast und den Bereich Einkauf/Category Management.
Personelle Veränderungen gab es im Vorjahr aber nicht nur in der Geschäftsführung sondern auch im Nah&Frisch-Vertrieb, wo Karl Docekal nach 41-jähriger Betriebszugehörigkeit in Pension ging. Ihm folgte Anfang Juli Johann Lehner als neuer Vertriebsleiter nach. Zudem hat mit November 2012 Sascha Zanger die Eurogast-Verkaufsleitung im Handelshaus Kiennast übernommen.

Beteiligung an Shop Top Service aufgestockt



Neben den personellen Veränderungen kam es 2012 aber auch zu Neuerungen auf Seiten der Firmenbeteiligungen. So verkaufte die Unternehmensgruppe Pfeiffer zum Stichtag 3. September 2012 ihre Beteiligung an der Shop Top Service GmbH an die beiden Mitgesellschafter Handelshaus Kiennast und Handelshaus Wedl. Für Kiennast, nunmehr 50-Prozent-Gesellschafter, wurde damit das Gebiet für die Belieferung von Tankstellenshops auf Oberösterreich und die Steiermark ausgedehnt.
An Investitionen standen beim Handelshaus Kiennast im vergangenen Jahr knapp zwei Millionen Euro zu Buche, wobei der Schwerpunkt bei der Einführung des neuen ERP-Systems Microsoft Navision lag. Die Implementierung dieses Programms zur  Unternehmensressourcenplanung erfolgt im Frühjahr 2013 und soll zukunftsweisende Abläufe im gesamten Betrieb garantieren.

Umsatzplus von 5,5 Prozent anvisiert



Für den Geschäftsverlauf im heurigen Jahr ist das Handelshaus Kiennast optimistisch gestimmt. Neue Kundengruppen in allen  Vertriebsbereichen, der Ausbau von Spezialsortimenten sowie die Entwicklung bei Shop Top Service sollen ein Umsatzplus von 5,5 Prozent bringen.





Handelshaus Kiennast
Umsatz 2012 nach Vertriebsschiene



Belieferung Einzelhandel (Nah&Frisch, Lagerhäuser, Shop Top Service), netto: 36,7 Mio. Euro
Eurogast (Belieferung Gastronomie, Hotellerie und Großküchen), netto: 28,4 Mio. Euro
Eigener Einzelhandel (Kaufhaus Gars, Filialen), brutto: 10,4 Mio. Euro
Gesamt: 75,5 Mio. Euro



<//section><//section>
stats