Pfeiffer/Zielpunkt: Pfeiffer beteiligt sich a...
 
Pfeiffer/Zielpunkt

Pfeiffer beteiligt sich an Zielpunkt

Zielpunkt/Bernhard Schramm
Die erste Zielpunkt Bedientheke befindet sich in der neu umgebauten Filiale in der Gentzgasse 164 im 18. Wiener Bezirk. © Zielpunkt/Bernhard Schramm
Die erste Zielpunkt Bedientheke befindet sich in der neu umgebauten Filiale in der Gentzgasse 164 im 18. Wiener Bezirk. © Zielpunkt/Bernhard Schramm

Die oberösterreichische Pfeiffer Unternehmensgruppe beteiligt sich mit 24,9 Prozent an Zielpunkt.

Eine Anmeldung bei der Kartellbehörde zur Prüfung und Genehmigung des Deals ist erfolgt.

Der Anteilsverkauf soll im ersten Schritt zu Synergien in Logistik und Einkauf führen. Zielpunkt und Pfeiffer, beide Mitglieder in der Einkaufsgemeinschaft Markant, kooperierten bereits bisher bei den Pfeiffer-Eigenmarken. In der operativen Führung werden die beiden Unternehmen jedoch auch weiterhin eigenständig bleiben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Weiters neu lanciert Zielpunkt in jenen Filialen, in denen es keine Schirnhofer Feinkosttheken gibt, eine eigene Bedientheke unter der Dachmarke "Feines für mich". Das 200 Produkte umfassende Angebot reicht von frischer Wurst, Käse, Gebäck bis zu Frischfleisch aus Nieder- und Oberösterreich. Als Lieferanten wurden heimische Unternehmen wie Anker, Felber und Ströck für Brot- und Gebäckwaren, Berger, Radatz, Handl, Sorger, Moser, Neuburger, Kletztl und Wiesbauer für Fleisch- und Wurstprodukte gewonnen. Die Käsespezialitäten stammen von Schärdinger und Käsemacher sowie von internationalen Lieferanten.
Erstmals ist das umfangreiche Angebot in der neu umgebauten Filiale in der Gentzgasse 164 im 18. Wiener Bezirk erhältlich.



-


-
stats