Österreichische Post: „Post am Rochus – Mein ...
 
Österreichische Post

„Post am Rochus – Mein Marktplatz im 3.“ eröffnet im Herbst 2017

LWmedia/APA-Fotoservice/Martin Lusser
V.l.n.r.: Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher Wien Landstraße, Gerald Heinisch, Ekazent Immobilienmanagement, Georg Pölzl, Generaldirektor Österreichische Post, Thomas Weber, Schenker Salvi Weber Architekten, Mario Paintner, feld72 Architekten © LWmedia/APA-Fotoservice/Martin Lusser
V.l.n.r.: Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher Wien Landstraße, Gerald Heinisch, Ekazent Immobilienmanagement, Georg Pölzl, Generaldirektor Österreichische Post, Thomas Weber, Schenker Salvi Weber Architekten, Mario Paintner, feld72 Architekten © LWmedia/APA-Fotoservice/Martin Lusser

Die neue Unternehmenszentrale der Österreichischen Post wird ab Herbst nächsten Jahres am Wiener Rochusmarkt bezogen. Eine Shopping Mall wird den Standort zusätzlich beleben.

Im Herbst 2017 wird die Österreichische Post am Wiener Rochusmarkt ihre neue Unternehmenszentrale beziehen und Arbeitsplatz für rund 1.200 Mitarbeiter sein. Gleichzeitig wird das Gebäude eine breite Auswahl an Shopping-Möglichkeiten anbieten. Am 20. Oktober 2016 wurden bei einem Pressegespräch Einblicke zum künftigen neuen Standort gewährt. DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post, erwartet sich durch den Umzug „eine gute Atmosphäre an einem zeitgemäßen Bürostandort“. Die Konzeption des Gebäudes fügt sich darüber hinaus gut in den anliegenden Rochusmarkt ein. Für Pölzl ist das erneuerte Gebäude „eine Aufwertung des Stadtgebiets“.

Der Standort in der Stadtmitte erfolgte bewusst, wie der Dienstleistungs-Profi zu berichten weiß: „Es gab auch die Option, nach Inzersdorf zu ziehen. Für unsere Mitarbeiter macht es aber sicher mehr Spaß, an diesem Standort zu arbeiten. Und auch die Händler werden auf unseren Service der Zustellung schnell zurückgreifen können. Es freut uns, dass wir hier mitten im Leben sind.“

Attraktive Nahversorger- und Dienstleistungs-Location
Im Gebäude der neuen Unternehmenszentrale werden rund 20 Shops auf einer Fläche von 5.500 Quadratmeter ein neues zuhause finden. „Wir sehen das Zentrum als eine Nahversorger- und Dienstleistungs-Location, die keine Konkurrenz zum Rochusmarkt sein wird“, berichtet Mag. Gerald Heinisch, Leitung Vermietung Ekazent Immobilienmanagement. „Die Post am Rochus – Mein Marktplatz im 3.“ wird unter anderem Unternehmen wie Merkur, BackWerk oder Fehringer Hair beheimaten. Mit Segafredo konnte ein attraktiver Gastro-Partner gewonnen werden.

„Willkommen im 3.“
„Die Post am Rochus – Mein Marktplatz im 3.“ liegt zwischen der Erdbergstraße, Grete-Jost-Park und Rasumofkskygasse. Mit der Planung wurden DI Mag. Thomas Weber (Schenker Salvi Weber Architekten ZT) und DI Mario Paintner (feld72 Architekten) beauftragt. „Wir wollten ein Gebäude, das sich in die Gegend einfügt“, wie Weber erläutert. Laut Paintner wurde die Fassade im Erdgeschoss bewusst transparent und offen gestaltet.

Für den Bezirksvorsteher Wien Landstraße, Erich Hohenberger, konnte die Post „den besten Standort im Bezirk“ beziehen. Mit der U3 erhält die Zentrale auch eine angenehme Verkehrsverbindung. „Willkommen im 3.“, begrüßt Hohenberger die Österreichische Post in Wien Landstraße.

© Schenker Salvi Weber
Schenker Salvi Weber
© Schenker Salvi Weber
stats