Ankerbrot: Projekt "RettungsANKER" für Mitarb...
 
Ankerbrot

Projekt "RettungsANKER" für Mitarbeiter in Not

Ankerbrot
v.l.: Hauseigentümer Wegscheider mit Gattin, Anker-Betriebsratsvorsitzende Gerlinde Kastner, Frauenstadträtin Sandra Frauenberger und Anker-Vorstand Peter Ostendorf © Ankerbrot
v.l.: Hauseigentümer Wegscheider mit Gattin, Anker-Betriebsratsvorsitzende Gerlinde Kastner, Frauenstadträtin Sandra Frauenberger und Anker-Vorstand Peter Ostendorf © Ankerbrot

Ankerbrot stellt ab sofort Mitarbeitern, die in eine Notsituation geraten sind, mit dem Projekt "RettungsANKER" eine kostenlose Wohnmöglichkeit für maximal zwei Personen zur Verfügung.

Die Ein-Zimmer-Wohnung in Wien wurde von Anker komplett eingerichtet und kann maximal drei Monate genutzt werden.

„In den drei Monaten, in denen die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter hier Unterschlupf findet, können viele Situationen mit unserer Unterstützung bereits wieder entschärft werden“, so die Initiatorin des Projekts, Anker-Betriebsrätin Gerlinde Kastner. Am 9. November haben Peter Ostendorf und Gerlinde Kastner von Ankerbrot gemeinsam mit Frauenstadträtin Sandra Frauenberger das Projekt "RettungsANKER" offiziell gestartet.
stats