Rewe International AG: Promenteus für Pinzgau...
 
Rewe International AG

Promenteus für Pinzgauer Billa-Filialen

Markus Bachofner
(v.l.n.r): Romy Seidl (Ehrenkomitee Pro Mente Sbg., ORF-Redakteurin), Heidi Schweinberger (Marktmanagerin Billa Mittersill), Thomas Zeinzinger (Leiter Jugendcoaching Pro Mente Sbg.), Bruno Kaltenhauser (Billa Regional Manager Oberpinzgau), Reinhold Fartacek (Pro Mente Präsident und Moderator der Gala) © Markus Bachofner
(v.l.n.r): Romy Seidl (Ehrenkomitee Pro Mente Sbg., ORF-Redakteurin), Heidi Schweinberger (Marktmanagerin Billa Mittersill), Thomas Zeinzinger (Leiter Jugendcoaching Pro Mente Sbg.), Bruno Kaltenhauser (Billa Regional Manager Oberpinzgau), Reinhold Fartacek (Pro Mente Präsident und Moderator der Gala) © Markus Bachofner

Bei der Verleihung des "Promenteus" von Pro Mente Salzburg in der Fürsterzbischöflichen Residenz zu Salzburg am 14. Oktober wurde die Billa-Filiale in Mittersill für ihr außerordentliches Engagement und ihre Kooperationsbereitschaft geehrt.

Die Billa-Filialen im Pinzgau unterstützen Pro Mente nun seit mehr als sechs Jahren und boten bereits unzähligen Jugendlichen mit Lernschwäche die Möglichkeit auf Schnupperpraktika und Ausbildungsplätze.

Ausgezeichnet wurden Unternehmen, die im Bereich der Beschäftigung und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen besonderes soziales Engagement zeigen. Billa-Regionalmanager Bruno Kaltenhauser nahm den Preis stellvertretend für die Billa-Filialen im Pinzgau entgegen und bedankte sich: „Wir bei Billa finden es wichtig, dass ein Unternehmen sozial verantwortlich handelt. Jeder Mensch sollte eine Chance auf Ausbildung erhalten.“ Bei den Praktika, die Jugendlichen in den Filialen angeboten werden, bekommen sie Gelegenheit, ihren Wunschberuf in der Praxis zu erproben. „Es ist wichtig, dass die Jugendlichen herausfinden, welcher Beruf der richtige für sie ist und, wenn möglich, einen entsprechenden Ausbildungsplatz finden – so wie zwei unserer Lehrlinge in den Billa-Filialen in Kaprun und in Neukirchen. Sie wurden von Pro Mente betreut und werden derzeit bei uns ausgebildet“, erzählt Kaltenhauser weiter.

Über Pro Mente Salzburg

Prof. Dr. Heimo Gastager, damals Primar der 1. Psychiatrie an der Landesnervenklinik Salzburg, gründete 1974 den Verein Pro Mente Salzburg (PMS). Damit legte er auch den Grundstein für eine der ersten therapeutischen Wohneinrichtungen Europas. Die Idee damals war, in Salzburg für Menschen mit psychischen Erkrankungen eine bestmögliche Versorgung auch außerhalb der Klinik zu schaffen. Seit dieser Zeit besteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Betreuungsteams der Pro Mente Salzburg und den Fachärztinnen und Fachärzten der heutigen Christian-Doppler-Klinik (CDK). Das Ziel des gemeinnützigen Vereins Pro Mente Salzburg ist die Reintegration von psychisch erkrankten Menschen in allen Lebensbereichen. Basierend auf dieser Kompetenz erstrecken sich Angebote auch auf Menschen mit Körper-, Geist- und Sinnesbeeinträchtigung. 

stats