Rechtsaufklärung für Schlecker-Angestellte
 

Rechtsaufklärung für Schlecker-Angestellte

-
GPA-djp-Vorsitzender Wolfgang Katzian
GPA-djp-Vorsitzender Wolfgang Katzian

MitarbeiterInnen der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus und Papier (GPA-djp) haben heute früh Outlets der Drogeriekette Schlecker besucht und dabei rund 2.000 Mitarbeiter kontaktiert um sie über ihre Rechte aufzuklären.

Die Gründe für diese überfallsartige Aktion waren vermehrte arbeitsrechtliche Anfragen von Schlecker-Mitarbeitern einerseits, "sowie der Abschluss einer rechtlich bedenklichen Betriebsvereinbarung zum Mehrarbeitszuschlag andererseits", erklärte GPA-djp-Vorsitzender Wolfgang Katzian.

So wurden also die Schlecker-Mitarbeiter nicht nur über ihre Rechte aufgeklärt, sondern auch zu ihren konkreten Arbeitsbedingungen befragt. Katzian: "Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wollen wir uns jenen Beschäftigungsgruppen verstärkt annehmen, die schon bisher extremen Druck ausgesetzt waren." Leider seien, so Katzian weiter, die Arbeitsbedingungen in manchen Bereichen des Handels alles andere als zufrieden stellend.

Die Befragung der Schlecker-Mitarbeiter erfolgte im übrigen mittels Fragebogen zu den Themen Arbeitszeit, Bezahlung und Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Ergebnisse werden Mitte Mai veröffentlicht.
stats