54. Goldener Zuckerhut: Red Bull erhält Branc...
 
54. Goldener Zuckerhut

Red Bull erhält Branchenpreis

CASH-Archiv
© CASH-Archiv
© CASH-Archiv

Traditionell in Berlin treffen sich die Spitzen des deutschen Handels und der Industrie zur Zuckerhut-Veranstaltung der Lebensmittel Zeitung (Deutscher Fachverlag) und machen das Event so zum Highlight aller Branchentreffen in Deutschland.

Das war auch Anfang November so: Die Marktmacher versammelten sich beim 54. Goldenen Zuckerhut, einige von ihnen auch deshalb, um den Branchenpreis „Goldener Zuckerhut“ mit großer Freude entgegenzunehmen. Einer davon war Dieter Fuchs, der „Herr über die Gewürzregale“, der sein Unternehmen 1952 gründete und seit damals die „Gewürz“-Geschichte im deutschen Handel maßgeblich mitschreibt. Fuchs ist der größte Gewürzanbieter in Europa und weltweit der größte in privatem Besitz. Den „Goldenen Zuckerhut 2011“ erhielt weiters die Coop Schweiz, angeführt von Hansueli Loosli, dem Verwaltungsratspräsidenten und dem Unternehmenschef Joos Sutter. Beide treiben die 20 Milliarden Schweizer Franken umsatzschwere Genossenschaft voran, und dies seit dem Eintritt von Aldi und Lidl vor etwa sechs Jahren unter erheblich schärferen Wettbewerbsbedingungen. Die ruhigeren Zeiten am Markt sind für Coop, aber auch für die Migros seit damals vorbei. Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Edeka-Kaufmann Wolfgang Schrader, der seinen Laden mitten in Berlin erfolgreich, sprich mit blendenden Ergebnissen führt, wohin ihn sein Motto führen dürfte, das da heißt: „Wir schauen nicht nach Aldi, Lidl oder Kaufland, wir sind wir“.

Mit großer Spannung wurde schließlich die Überreichung des „Goldenen Zuckerhutes 2011“ an Red Bull erwartet. Wer sich jedoch auf einen Live-Auftritt von Firmengründer Dieter Mateschitz freute, freute sich vergeblich. Er nimmt prinzipiell keine Preis an. Dafür marschierten drei dynamische Manager, angeführt von Red Bull-Geschäftsführer Dr. Manfred Hückel, auf die Bühne, bedankten sich schmunzelnd bei jenen deutschen Politikern, die in den 1990iger-Jahren Red Bull am Markt verboten hatten, was zu verbotenen Schmuggel-Kofferraumimporten der Red Bull-Fans geführt hatte und den Wert der Marke durchaus nach oben steigen ließ. Im Vorjahr wurden 4,2 Mrd. Red Bull verkauft, heuer sollen es rund 4,6 Mrd. Dosen werden. Der Nettoumsatz des Unternehmens liegt bei 3,8 Mrd. Euro, das Gesamtwerbeaufkommen bei 1,3 Mrd. Euro.

Neben den Goldenen Zuckerhüten wurden wie in jedem Jahr auch zehn Förderpreise der Stiftung Goldener Zuckerhut an Nachwuchsmanager aus Handel, Industrie und Wissenschaft vergeben. Jeder Preisträger erhält 6.000 Euro als Unterstützung für seine berufliche Weiterentwicklung.
stats