RegioData: 4,5 Prozent Umsatz-Plus prognostiz...
 
RegioData

4,5 Prozent Umsatz-Plus prognostiziert

Maria Lin Kim - unsplash.com

Laut einer Analyse von RegioData profitierte der Lebensmittelhandel deutlich von der Coronakrise, 2021 wird eine Normalisierung erwartet.

Für das aktuelle Jahr wird ein LEH-Umsatzwachstum von 4,5 Prozent prognostiziert. Dafür ist laut RegioData die Schließung der Gastronomie mitverantwortlich, wodurch öfter zu Hause gegessen und entsprechend eingekauft wurde. Auch das Non-Food-II-Sortiment hatte plötzlich einen neuen Stellenwert, da der LEH kurzfristig der einzige stationäre Anbieter von Produkten wie Spielwaren oder Gartenartikeln war.

Corona war jedoch nicht der einzige Umsatztreiber, denn Produkte "Made in Austria" erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Regionale Ware ist den Kunden den höheren Preis wert, wodurch in vielen Produktgruppen mehr für die Premium-Artikel ausgegeben wurde.

Für 2021 wird eine Normalisierung des Wachstums erwartet. Mit prognostizierten plus 2,5 Prozent würde dies jedoch noch immer über dem Niveau von 2019 (plus 2,3 Prozent) liegen.

stats