Rewe International AG: “Regionales und Sozial...
 
Rewe International AG

“Regionales und Soziales“: Billa bringt Produkte der Lebenshilfe Leoben

-
V.l.n.r.: Ferenc Ullmann (GF der LH Leoben), Kurt Wallner (Bürgermeister Leoben), Josef Siess (Vorstand Billa), Dominik Nagel (Vetriebsmanager Billa), Siegfried Schrittwieser (LH-Stv.), Michael Fasching (Obmann LH Ennstal), Gertrude Rieger (GF LH Ennstal), Judith Dornhofer (Vorstand LH Bruck/Mur), Karin Prethaler (GF LH Bruck/Mur) und Michael Fasching (Obmann LH Ennstal) vor dem Regal der LH3.
V.l.n.r.: Ferenc Ullmann (GF der LH Leoben), Kurt Wallner (Bürgermeister Leoben), Josef Siess (Vorstand Billa), Dominik Nagel (Vetriebsmanager Billa), Siegfried Schrittwieser (LH-Stv.), Michael Fasching (Obmann LH Ennstal), Gertrude Rieger (GF LH Ennstal), Judith Dornhofer (Vorstand LH Bruck/Mur), Karin Prethaler (GF LH Bruck/Mur) und Michael Fasching (Obmann LH Ennstal) vor dem Regal der LH3.

Gemeinsam mit der Lebenshilfe Leoben, die seit 1979 Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen anbietet, startet Billa ein einzigartiges Projekt, das am 27. Mai erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Ab sofort finden Billa-Kunden regionale Produkte, produziert in den sozialen Einrichtungen der Lebenshilfe Leoben, in sechs Billa-Filialen in der Umgebung. Angeboten werden handgefertigte Waren, wie etwa Seifen und hochwertige Öle, Liköre und Marmeladen. Diese werden in einem prominent platzierten Regal zum Verkauf angeboten und stammen allesamt aus regionalen Bezugsquellen und werden mit großer Sorgfalt von den Mitarbeitern der Lebenshilfe verarbeitet. 

Billa-Vorstand Josef Siess, der ebenfalls zur Präsentation kam, erläutert: „Derartige Projekte sind wichtig, um Bewusstsein und Toleranz zu schaffen.“ Auch Landeshauptmann Stv. Siegfried Schrittwieser und Kurt Wallner, Bürgermeister von Leoben kamen zur feierlichen Präsentation der innovativen Zusammenarbeit. „Ich freue mich über die zahlreichen Unterstützer und das große Interesse für das Projekt. Für unsere Kunden ist das eine große Chance“, erzählt Ferenc Ullmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Leoben.

Neben den Produkten bietet Billa auch Praktikumsplätze für drei Mitarbeiter der Lebenshilfe. „Wir können durch die Schaffung von Praktika Chancen bieten. Jeder Einzelne muss gefördert werden, das ist uns ein großes Anliegen“, so Siess weiter.

Das Regal ist prominent platziert und beeinhalten regionale Produkte, die mit Sorgfalt von Kunden der Lebenshilfe verarbeitet wurden. © BILLA AG/ Dusek
BILLA AG/ Dusek
Das Regal ist prominent platziert und beeinhalten regionale Produkte, die mit Sorgfalt von Kunden der Lebenshilfe verarbeitet wurden. © BILLA AG/ Dusek
stats